Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153926

Königlicher Orden für WU-Professor

Wien, (lifePR) - Wolfgang Obenaus (57), Vorstand des Departments für Fremdsprachliche Wirt-schaftskommunikation an der WU, wurde in Thailand mit dem Königlichen Orden vom Weißen Elefanten ausgezeichnet. Diese hohe Würdigung erhielt er für sein langjähriges Engagement im europäisch-südostasiatischen Uni-Netzwerk ASEA-UNINET.

ASEA-UNINET steht für ASEAN-European Academic University Network, ein von Österreich aus begründetes, nunmehr europäisches Universitätsnetzwerk, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Forschungskooperationen mit und in Ländern Südostasiens zu initiieren und zu fördern.

Hohe Auszeichnung als Dank für jahrelanges Engagement

Bei der ASEA-UNINET-Plenartagung in Bangkok erhielt Obenaus den Königlichen Orden vom Weißen Elefanten für besondere Verdienste um die wissenschaftliche Kooperation mit Thailand. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Erich Thöni von der Universität Innsbruck und Hartmut Kahlert von der TU Graz. Die neuen Ordensträger sind seit über zehn Jahren Repräsentanten ihrer Universitäten im ASEA-UNINET-Kuratorium und haben in diesen Jahren Stipendienprogramme betreut, den akademischen Austausch gefördert und gemeinsame Forschungsprojekte forciert und unterstützt. "Es war eine große Ehre für mich, in Anwesenheit des österreichischen Botschafters in Thailand (Dr. Johannes Peterlik, WU-Absolvent), hochrangiger Vertreter/innen des zuständigen thailändischen Ministeriums sowie vieler Kolleginnen und Kollegen von österreichischen und thailändischen ASEA-UNINET Mitgliedsuniversitäten diese besondere Auszeichnung erhalten zu haben", freut sich Obenaus über die Verleihung des Ordens.

Der Internationalisierung verschrieben

Seit 1997 vertritt Wolfgang Obenaus die WU im ASEA-UNINET und ist derzeit auch Pro-grammdirektor für das "ASP Thailand", ein von mehreren thailändischen Universitäten maßgeschneidertes Studienprogramm für österreichische Studierende. An der WU ist Obenaus neben seiner Funktion als Departmentvorstand auch Programmdirektor für Internationale Lehre. Er ist auch hauptverantwortlich für die Organisation und Durchführung von Internationalen Sommeruniversitätsprogrammen in Kooperation mit thailändischen Partneruniversitäten (Prince of Songkla in Südthailand und Thammasat in Bangkok). Obenaus lehrt außerdem als Gastprofessor an der Chulalongkorn Universität in Bangkok, eine der führenden Universitäten im südostasiatischen Raum.

Details zu ASEA-UNINET: http://www.uibk.ac.at/asea-uninet/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer