lifePR
Pressemitteilung BoxID: 297486 (Wirtschaftsförderung Dortmund)
  • Wirtschaftsförderung Dortmund
  • Töllnerstrasse 9-11
  • 44122 Dortmund
  • https://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de
  • Ansprechpartner
  • Pascal Ledune
  • +49 (231) 50-29200

Bauen und Wohnen in Dortmund: Informationen aus erster Hand

10 Jahre BauMesse NRW in den Westfalenhallen

(lifePR) (Dortmund, ) Wenn mehr als 300 Unternehmen aus dem Bau- und Energiebereich ihre Produkte, Dienstleistungen und innovativen Entwicklungen auf der 10. BauMesse NRW in den Westfalenhallen präsentieren, ist auch die Stadt Dortmund mit insgesamt fünf Fachbereichen vertreten: Ob Neubau, Umbau oder Modernisierung - vom 23. bis 25. März erhalten Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr alle wichtigen Informationen rund ums Bauen und Wohnen in Dortmund aus einer Hand.

Bauwilligen, Eigentümern, Architekten und Planern stehen die fünf Dortmunder Partner in Halle 4, Block 90, Stand 2, als Ansprechpartner zur Verfügung. Speziell zum Thema Effizienz bieten die Branchenexperten der Dortmunder Wirtschaftsförderung umfassende Information und Beratung. Hier erhalten Besucher alle Daten und Fakten zum Wirtschafts- und Lebensstandort Dortmund.

Das Umweltamt der Stadt berät Bauwillige zum Thema Bauen und Energie: Eine Architektin zeigt, wie man Energie und Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen kann. Welche ist die effizienteste Heizung? Eignet sich mein Dach für eine Solaranlage? Wie bekomme ich öffentliche Kredite, wenn ich ein Gebäude sanieren oder ein Energiesparhaus bauen möchte? Und welche gesetzlichen Bestimmungen muss ich beachten?

Auskunft zu unbebauten Grundstücken in Dortmund gibt das Amt für Liegenschaften-Immobilienentwicklung. Dabei geht es vor allem um finanzielle Vorteile für Familien und Möglichkeiten zu Steuererleichterungen. In Wort und Bild werden die neuen Baugebiete Rahmer Wald, Kaubomstraße und die Ortskernerweiterung Oespel präsentiert, die bis 2013 erschlossen sein sollen.

Das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt gibt Antworten auf wichtige Fragen zu Zuständigkeiten, Bauplanung und Baugenehmigungen. Bauwillige bekommen hier auch Informationen zur Erstellung von Bauleitplänen sowie zum Thema Denkmalschutz.

Moderne Wohnprojekte wie das "gemeinschaftliche Wohnen" stellen die Mitarbeiter des Amts für Wohnungswesen vor und bieten Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Gebäude, passenden Investoren oder bei der Finanzierung.

Geöffnet ist die Messe vom 23. bis 25. März 2012 täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.