Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63981

Neue Zeitung: OLDENBURGER ALLGEMEINE startet

(lifePR) (Oldenburg, ) Die neu gegründete WINN-Verlag GmbH & Co. KG i. G. wird am Sonnabend, 13. September 2008, eine neue Anzeigenzeitung herausgeben. Das Blatt trägt den Titel "OLDENBURGER ALLGEMEINE" und soll fortan jeden Samstag kostenlos in alle erreichbaren Haushalte der Huntestadt gehen. Die Auflage liegt bei mehr als 82.000 Exemplaren. Verteilt wird die neue Samstagszeitung von ca. 220 Zustellern, die für die eigens gegründete WINN Vertrieb GmbH & Co. KG arbeiten werden.

Hinter der Zeitung stehen vier von der sonstigen Presselandschaft unabhängige Gesellschafter, die allesamt über sehr viel Erfahrung in der Medienlandschaft verfügen. Herausgeber Frank Willers (47) ist seit 24 Jahren für verschiedene Zeitungsverlage aktiv. Bis Ende März war er unter anderem Geschäftsführer der Hamburger Morgenpost. Er entwickelte zahlreiche Blätter für den Medienkonzern Gruner +Jahr, so zum Beispiel das Berliner Abendblatt mit einer wöchentlichen Auflage von mehr als 1,3 Mio. Exemplaren. Nebenbei machte sich Willers auch als Internetunternehmer einen Namen.

Die Geschäftsführung des Verlages hat Mitgesellschafterin Marion Hülsebusch (49) inne. Hülsebusch arbeitete mehr als 20 Jahre für die Nordwest-Zeitung und leitete zum Schluss das Servicecenter des Verlages, bis Sie sich Anfang des Jahres mit ihrer eigenen Telemarketingagentur selbständig machte.

Mit im Boot ist auch das erfolgreiche Oldenburger Software-Unternehmen Ashampoo, das weltweit mehr als 72 Mio. Programminstallationen zählt, mittlerweile eine Vielzahl von führenden Internetportalen betreibt und zahlreiche Firmenbeteiligungen hält.

Redaktionell wird die OLDENBURGER ALLGEMEINE (www.oldenburger-allgemeine.de) einiges bieten. Ein Wegweiser durch das Wochenende in der Stadt und im Umland, Berichte über die Woche die war und die Woche die kommt, Sport, Tipps für Familien mit Kindern und Meldungen aus der Universität. "Wir wollen eine frische Zeitung machen, die die Lebensfreude der Oldenburger widerspiegelt", so Maik Günther (38), bei der ALLGEMEINEN zuständig für das Redaktionelle Marketing. Zusammen mit der Agentur "Text aus Oldenburg" (Rieke Hümpel und Alexander Schmolke) verantwortet Günther die redaktionelle Ausrichtung der neuen Zeitung und er ergänzt: "Die ALLGEMEINE ist überparteilich und neutral, aber nicht meinungslos, wie typischerweise andere Anzeigenblätter".

Der Anzeigenanteil der OLDENBURGER ALLGEMEINEN wird bei ca. 50 Prozent liegen. "Werbekunden sind bei uns bestens aufgehoben", betont Geschäftsführerin Marion Hülsebusch und ergänzt: "Samstag ist Einkaufstag, und die OLDENBURGER ALLGEMEINE liegt Samstagmorgen pünktlich bis spätestens 8.30 Uhr auf jedem Tisch. Sie ist für die Oldenburger also besser als ein Einkaufszettel!"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer