Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68792

Welternährungstag am 16. Oktober 2008

Berlin, (lifePR) - Am 16. Oktober ist Welternährungstag 2008, der in diesem Jahr durch die grassierende Welternährungskrise besonders viel Aufmerksamkeit erhalten wird. Aus diesem Anlass möchten wir Sie auf einige interessante Aspekte für Ihre mögliche Berichterstattung hinweisen:

Bald 1 Milliarde Hungernde weltweit?

Durch die Welternährungskrise sind nach neuesten Erhebungen bereits 2007 weitere 75 Millionen Menschen dem Hunger anheim gefallen. Während zuvor der Anteil der Hungernden weltweit stetig sank, leiden nun rund 923 Millionen Menschen an Hunger; durch die in 2008 eskalierte Krise könnte bald die Marke von 1 Milliarde Hungernden weltweit erreicht werden.

Deutschland uneins über Verwendung übriger EU-Agrarsubventionen für arme Kleinbauern Europas Bauern profitieren massiv von den explodierten Nahrungsmittelpreisen. Die EU-Kommission hat deshalb vorgeschlagen, 1 Milliarde Euro nicht benötigter Agrar-Subventionen zugunsten Afrikas Kleinbauern umzuwidmen, die stark unter der Welternährungskrise leiden.

Saatgut, Dünger, Mikrokredite sollen diesen vorfinanziert werden. Das aktuell in Brüssel verhandelte Vorhaben wird jedoch von politischer Seite in Deutschland teils kritisch betrachtet.

Kritik an aktueller Biosprit-Politik Der neue FAO-Bericht zu "State of Food and Agriculture 2008" fordert eine Revision der aktuellen Biosprit-Politik und vor allem der Subventionen, um arme Kleinbauern zu schützen und die Sicherung der Welternährung nicht zu gefährden. Die Pressemitteilung der FAO zu diesem Thema finden Sie hier:

http://www.fao.org/Newsroom/en/news/2008/1000928/index.html

Kleinbauern als Krisengewinner Um Kleinbauern und die Landwirtschaft in Entwicklungsländern zu fördern, hat WFP eine neue Kampagne gestartet: P4P (Purchase for Progress) wird mindestens 350.000 Kleinbauern von der Kaufkraft der Hilfsorganisation profitieren lassen und sie in die lokalen Agrarmärkten nachhaltig und langfristig integrieren. Eine Pressemitteilung des WFP zu diesem Thema finden Sie hier:

http://www.wfp.org/german/?ModuleID=127&Key=500

Spielend den Hunger besiegen - dank FreeRice Jeder kann jetzt selbst helfen den globalen Hunger zu besiegen: Mit jeder richtigen Antwort in dem Quiz www.freerice.com sorgen die Spieler dafür, dass ein Sponsor 20 Reiskörner Nahrungsmittelhilfe für Notleidende finanziert. 2,3 Millionen Menschen konnte WFP so schon unterstützen.

Presseinformationen des WFP zu FreeRice finden Sie hier:

http://www.wfp.org/german/?ModuleID=127&Key=497

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Der Leiter des WFP-Büros in Berlin, Ralf Südhoff, steht überdies für Interviews bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer