Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 280701

Bremen präsentiert sich auf der Grünen Woche in Berlin

Acht Bremer Aussteller auf weltgrößter Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau

Bremen, (lifePR) - Auf rund 100 Quadratmetern zeigt das Bundesland Bremen vom 20. bis 29. Januar 2012 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, was der Zwei-Städte-Staat zu bieten hat. Die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau findet bereits zum 77. Mal statt. Durch messeseitige Umstrukturierungen präsentiert sich Bremen nicht mehr in der sogenannten Deutschlandhalle, sondern erstmals in der Niedersachsenhalle (Halle 20, Stand-Nr. 102). Zum Auftakt der Grünen Woche wird Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, den Bremen-Stand am Freitag, 20. Januar 2012, um 11 Uhr offiziell eröffnen.

Auf dem Bremer Gemeinschaftsstand stellen sich acht Aussteller dem internationalen Publikum vor. Das Bremen als Markenhauptstadt gilt, beweist Beck's. Das weltweit bekannte Bier aus der Brauerei an der Weser wird am Stand ausgeschenkt. Daneben können Besucher die "Senatsprodukte" kennen lernen: Kaffee, Tee und Konfitüren, die vom Martinshof, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen, exklusiv hergestellt und verkauft werden und in Bremen jeden Dienstag im Rathaus auf den Tisch kommen, wenn der Bremer Senat zusammen frühstückt.

Das Seefischkochstudio macht seinem Namen alle Ehre und zeigt, wie vielfältig sich Fisch zubereiten lässt. Das in Bremerhaven beheimatete Kochstudio lockt täglich Gäste ins Theater im Fischereihafen, die den Vorführungen folgen und anschließend die Fischvariationen verkosten. Als "Fischereihafen-Original" gilt die Firma Wolf Benke. Wer ein Fischbrötchen erwirbt, bekommt ein Döntjes (plattdeutsch für Anekdote) gratis mitgeliefert.

Weltumspannend ist die Reise, zu der das "Klimahaus 8° Ost" einlädt, entlang des Längengrades wandeln Besucher durch verschiedene Länder, Kulturen und Klimazonen. Das seit zwei Jahren geöffnete Science Center entführt jährlich über 200.000 Besucher zu einer Reise auf dem achten Längengrad.

Wie viel Bremen und Bremerhaven insgesamt zu bieten haben, stellen die Bremerhaven Touristik und die Bremer Touristik Zentrale vor. Als Organisator des Gemeinschafsstandes des Landes Bremen ist außerdem die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH vor Ort vertreten.

Das Bundesland Bremen präsentiert sich vom 20. bis 29. Januar 2012 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Weitere Informationen zur Messe gibt es im Internet unter www.gruenewoche.de, weitere Informationen zur Bremer Wirtschaftsförderung finden sich unter www.wfb-bremen.de.

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Stärkung und Vermarktung des Wirtschafts-, Messe- und Veranstaltungsstandortes Bremen zuständig. Ihr vorrangiges Ziel ist es, mit ihren Dienstleistungen und Angeboten zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in Bremen beizutragen und der bremischen Wirtschaft gute Rahmenbedingungen für den unternehmerischen Erfolg zu bieten. Weitere Informationen: www.wfb-bremen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Staat und Wohlfahrt in gemeinsamer Verantwortung

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Subsidiaritätsprinzi­p in der Sozialpolitik in Baden-Württemberg als „Verteilung von Aufgaben in gemeinsamer Verantwortung von Staat und...

Zwanzig Jahre im Paradies oder das kleine Glück - Naturbuch von Irma Köhler-Eickhoff bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Ein ungewöhnliches Naturbuch ist jetzt sowohl als gedruckte Ausgabe wie auch als E-Book bei der EDITION digital erschienen: Unter dem Titel „Vogelgezwitscher...

FQL wurde mit origineller Geschäftsidee für den B.C.B.-Business-Award nominiert

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

„Jonglieren gehört in Unternehmen, wie Veränderung/Wandel zum Business.“ sagt Stephan Ehlers, Inhaber des Münchner Beratunsgunternehmen­s FQL....

Disclaimer