Krumme Touren - Lokalzeit-Zuschauer auf Abwegen

WDR Fernsehen, Montag, 05.04.2010, 16:20 bis 16:50 Uhr / Ein Film von Johannes Glöckner

(lifePR) ( Köln, )
Zu Fuß auf einen Fernsehturm oder tief hinab in alte Bunkeranlagen - die "Krummen Touren" der WDR-Lokalzeit aus Dortmund besuchen normalerweise völlig unzugängliche Orte auf verbotenen Wegen.

Die "unbekannte Heimat" Ruhrgebiet wird entdeckt. Mit Moderator und Reiseleiter Gregor Schnittker erforschen Zuschauer ein versunkenes Wasserwerk, besuchen Menschen, die so ungewöhnliche Dinge tun, wie Kohle waschen oder unter Wasser Sand baggern.

Die "Krummen Touren" führen in den Knast aber auch in Kirchen ganz oben ins Gebälk , dort wo die Glocken hängen und uralte Turmuhren gestellt werden müssen. Die Wanderer auf Abwegen drehen am weltweit größten Wasserhahn und klettern durch das Innere der Sperrmauer einer Talsperre.

Fünf Tage lang waren Lokalzeit-Zuschauer unterwegs zwischen Baggerseen im Münsterland, alten Industrieanlagen in Bergbaugebieten und an ungewöhnlichen Stauseen entlang der Ruhr.

Redaktion Gerald Baars
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.