Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 279438

Wo Urlaubsträume Realität werden

Wachstumsmotor Städtetourismus

Oldenburg, (lifePR) - Der vergangene Sommer in Deutschland war definitiv zu kurz. Grund genug, in diesem Jahr selbst für ausreichend Urlaubsgefühl zu sorgen! Die Messe Caravan Freizeit Reisen 2012 (CFR) in den Weser-Ems Hallen Oldenburg bietet hierfür auf über 12.000 Quadratmetern Anregungen, Ideen, Informationen und Angebote für die wohl schönste Zeit des kommenden Jahres. Vom 20. bis 22. Januar 2012 informieren über 200 Aussteller aus den Bereichen Reise- und Wohnmobile, Freizeit und Reisen über ihre Angebote und aktuelle Trends. Täglich von 10 bis 18 Uhr ist die Messe geöffnet. Der Veranstalter rechnet wieder mit über 20.000 Besuchern.

Für Reisemobil- und Campingurlauber stehen goldene Zeiten an in Deutschland. Denn immer mehr Campingplätze werden mit Sternen klassifiziert, bieten qualitativ hochwertige Ausstattungen. "Mittlerweile sind rund 500 von etwa 3.600 Campingplätzen in Deutschland mit Sternen klassifiziert, Tendenz steigend", berichtet Dirk Dunkelberg vom Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV). Vor allem die Sanitärbereiche und die Ausstattung der Plätze, etwa mit Internetanschluss und direkter Ver- und Entsorgung, würden für die Sternevergabe vom DTV und dem Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. bewertet. Zusätzlich stieg die Zahl der eigens für Reisemobile eingerichteten Stellplätze in vielen deutschen Städten. So werden Städte- und Kulturreisen erleichtert. Denn bisher gab es nur vereinzelt Campingplätze oder günstige Stellplatzmöglichkeiten innerhalb der Stadtzentren. "Die Zahl der Stellplätze für Reisemobile stieg in den vergangenen Jahren von 1.500 auf rund 3.500 Plätze. Das geht rasant voran", erzählt Dunkelberg. Und Städtetourismus sei ohnehin der entscheidende Wachstumsmotor des Deutschlandurlaubes. Hinzu komme, dass Campingplatzbetreiber weiter in zusätzliche Mietunterkünfte investieren. "Viele Betreiber haben mittlerweile eigene Häuser oder Appartements sowie Caravans zu vermieten. Für Kurzurlaube oder Rundreisen sicher eine günstige Ergänzung."

Reisemobil mit Kochinsel

Sich im Reisemobil wie zu Hause fühlen - dafür lassen sich die Hersteller immer neue Ausstattungen einfallen. Seit etwa einem Jahr ist das Modell Prium des Herstellers Challenger auf dem Markt. Das Innovative: Im Innenraum gibt es eine Kochinsel. Um diese herum ist viel Platz für das übliche Hin und Her im Reisemobil. Und das komme bei den Kunden gut an, erzählt Christine Dulle, Geschäftsführerin der Dulle Mobile GmbH aus Haren. "Durch die Kochinsel entsteht ein sehr großes Raumgefühl. Das Panoramafenster im Dach ergänzt das dann noch durch viel Tageslicht", erzählt sie. Außerdem seien so sechs Sitzgelegenheiten in einer Runde vorhanden, statt üblicher vier Plätze. An ihrem Messestand öffnet Firma Dulle die Türen zu genau diesem Challenger-Modell. Probestehen an der Kochinsel natürlich inklusive.

Caravans zum Ausklappen - für Design-Award nominiert

Alternativ zum Reise- oder Wohnmobil gibt es die Möglichkeit, sein mobiles Heim mit Bett und Küche in einem Anhänger zu transportieren. Klingt zunächst seltsam. Doch so genannte Faltcaravans machen es möglich. Das sind Anhänger aus denen in wenigen Minuten ein komplettes Zelt mit Schlaf- und Kochbereich hergerichtet werden kann. Zwischen 25 und 45 Quadratmeter sind diese groß. Zusätzlich bieten die Anhänger noch Stauraum für bis zu 1500 Liter. "Der große Vorteil gegenüber Reisemobilen besteht darin, dass man mit dem Auto flexibel bleibt. Den Faltcaravan abgestellt und aufgebaut, schon kann man ohne Anhänger mit dem Auto die Umgebung erkunden", meint Jelle Holtkamp, Geschäftsführer von Holtkamper Faltcaravans. Eines seiner Modelle wurde sogar für den German-Design-Award 2012 nominiert. Zu bestaunen sind seine kompakten Alleskönner am Messestand in Halle Drei.

Trägersysteme für mehr Stauraum und Fahrräder

Die Größe des Autos einfach verändern, je nach Bedarf. Eine Wunschvorstellung, insbesondere für eine flexible Urlaubsreise. Doch dank spezieller Trägersysteme kann ein Kleinwagen durchaus zur Familienkutsche werden, zumindest vom Stauraum her. Neben Fahrradträgern für bis zu vier Räder auf der Anhängerkupplung oder am Heck des Autos, gibt es Kunststoffkoffer für das Autodach, mit einem Volumen von 350 bis 650 Litern. Thomas Sinning von Huckepack Trägersysteme in Oldenburg ist Fachhändler auf diesem Gebiet und empfiehlt Produkte von Uebler, Thule oder Kamei. Er bietet neben der Beratung für das richtige Trägersystem auch die Montage an. "Autos sind heute ein richtiger Kostenfaktor, je größer, je teurer. Es geht auch anders: Mit der Box aufs Dach das Auto vergrößern, Sachen rein, fertig", meint der 49-Jährige. An seinem Messestand in Halle Drei berät Sinning Besucher gerne über mögliche Trägersysteme für ihr Auto.

Ticketpreise an der Tageskasse: 7,00 Euro. Für Jugendliche (14-17 Jahre) 3,50 Euro. Für Kinder bis einschließlich 13 Jahre in Begleitung Erwachsener frei. Freitag Seniorentag: ab 60 Jahre Eintritt 5,00 Euro. Weitere Informationen unter www.weser-ems-halle.de oder telefonisch unter 0441 8003-0. Pressefotos finden Sie unter http://www.weser-ems-halle.de/presse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So macht Warten auf den Abflug Spaß: Holiday Extras präsentiert Airport Lounges mit dem besonderen Ausblick

, Reisen & Urlaub, Holiday Extras GmbH

Warten auf den Abflug kann lästig sein. Wer die Stunden vor der Abreise in der komfortablen Airport Lounge verbringt, kann die Zeit jedoch überaus...

Wachstumsmarkt Outdooraktivitäten

, Reisen & Urlaub, Naheland-Touristik GmbH

Die bewährte Messekooperation aus Naturpark Soonwald-Nahe, Hunsrück-Touristik GmbH und Naheland-Touristik GmbH präsentierte sich erneut vom 1....

Oberpfälzer Wald in Bayern: Wandern in den Goldenen Herbst – am schönsten dort, wo Goldene Straße und Goldsteig sich kreuzen

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Wenn die Wälder bunt werden und die Blätter golden leuchten, wird der Oberpfälzer Wald im Norden Bayerns zur glänzendsten Adresse für einen unvergesslichen...

Disclaimer