OLED, ULTRA-HD, 4K: So sehen wir in Zukunft fern

Brillanz der Bilder: Die Super-Fernseher kommen

(lifePR) ( Haar bei München, )
Die neuesten Fernseher-Topmodelle sind heute nur noch wenige Millimeter tief, beinahe rahmenlos, voll vernetzt und in Sachen Bildqualität warten die Hersteller mit revolutionären Neuheiten auf. Video-HomeVision erklärt in der brandneuen Ausgabe die Vor- und Nachteile der Bild-Trends des Jahres.

Die Welt des Fernsehens hat sich in letzter Zeit mehr verändert als jede andere: Flachbild-TVs mit nur vier Millimeter Tiefe, LCD-Panels beinahe ohne Rahmen, Web-Anschluss mit tausenden Apps, 3D-Bild, Sprach- und Gestensteuerung.

Doch die Entwicklung, vor allem auch die der Bildtechnologien, geht unaufhaltsam weiter. Ob OLED-TV, Ultra-HD, 4K oder 8K - die Brillanz der Bilder scheint schier unendlich - vierfach bis 16-fach so hoch wie unser heute bekanntes Full-HD soll die Auflösung der Bildschirme künftig sein. Doch auf welche der neuen Technologien müssen bzw. dürfen sich die Verbraucher in naher Zukunft einstellen? Video-HomeVision klärt in der neuen Ausgabe 8/2012 auf und stellt die ersten Geräte vor, die 4K, also 4-faches Full-HD, verarbeiten können: darunter ein Projektor von Sony, AV-Receiver von Denon und Yamaha, Blu-ray-Player von Philips und Sony. Außerdem erklärt die Redaktion ausführlich, wie die Technologien funktionieren und verrät, wo Technik-Freaks erste 4K-Videos finden.

Schon auf der IFA 2012, die am 31. August in Berlin beginnt, wird die neue TV-Revolution zu sehen sein.

"Die neuen Bildtechnologien sind brillant und revolutionär", sagt Video-HomeVision-Chefredakteur Andreas Stumptner. "Die Auflösung wirkt schärfer als die Realität. Damit wird früher oder später sogar die Sinnhaftigkeit von 3D-Fernsehern infrage gestellt. Denn das, was in Sachen TV-Bild auf uns zukommt, ist besser als 3D."

Mehr zum Thema Bild-Technik und zu vielen neuen Unterhaltungselektronik-Trends lesen Sie in der brandaktuellen Ausgabe 8/2012 von Video-HomeVision. Das Magazin ist ab 6. Juli überall im Handel erhältlich.

Die weiteren Topthemen der Ausgabe u.a.:

- 24 Seiten extra: Beste Unterhaltung auf Reisen - Musik, Video- und TV-Gadgets für unterwegs
- Die Wahrheit über die Technik-Logos: Was die Signets auf Technik-Verpackungen wirklich aussagen
- Das IKEA-TV-Set Uppleva und die besten hochwertigen TV-Möbel-Alternativen
- Design-TVs von 46 bis 60 Zoll im großen Test
- 22 Heimkino-Neuheiten im Test: 3D-TV ohne Brille, 4K-Blu-ray-Player, AV-Subwoofer u.v.m.

Über Video-HomeVision

Video-HomeVision ist das große und kompetente Testmagazin für TV, Heimkino, Vernetzung, sowie Stereo- und Surroundsound. Mit der ständig aktualisierten Bestenliste liefert das Magazin, das bei WEKA MEDIA PUBLISHING in Haar bei München erscheint, Monat für Monat den ultimativen Einkaufsführer für qualitätsbewusste Verbraucher. Die Technikexperten der bereits seit 1979 erscheinenden Zeitschrift sind für ihre hohe Testkompetenz bei Unterhaltungselektronik-Herstellern weltweit anerkannt.

Video-HomeVision ist über den iTunes-Store von Apple auch als App-Version erhältlich.

Web: www.video-magazin.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.