Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 631022

Marco Bergmann verlässt Weischer.Media

Hamburg, (lifePR) - Marco Bergmann hat sich dazu entschlossen, die Weischer.Media zu Mitte des Jahres 2017 zu verlassen. Die Trennung erfolgt im besten gegenseitigen Einvernehmen.

Der 48-jährige geschäftsführende Gesellschafter und Chief Sales Officer der Unternehmensgruppe war 2011 in das Unternehmen zurückgekehrt, bei dem er bereits von 1998 bis 2004 tätig war. Zwischenzeitlich hatte er jeweils fast 4 Jahre bei Aegis Media (heute DAN) und bei der GroupM die Verantwortung als Geschäftsführer für den Neugeschäftsbereich.

Marco Bergmann hat durch die Weiterentwicklung von Cinema Reloaded und durch seine umfangreichen Kontakte im Agentur- und Kundenbereich dem Medium Kino in den vergangenen Jahren neue Impulse gegeben. Zu dem signifikanten Wachstum des Mediums Kino im aktuellen Mediashare hat er einen wichtigen Beitrag geleistet.

Sein Abschied aus dem Unternehmen erfüllt ihn mit einem lachenden und weinenden Auge. „Ich werde auch weiterhin positiv dem Unternehmen verbunden bleiben", sagte Marco Bergmann, „freue mich allerdings auch sehr darauf, wieder neue Herausforderungen wahrzunehmen."

Marco Bergmann möchte in Zukunft wieder Aufgaben im Bereich von Mediaagenturen oder im Bereich anderer Medien übernehmen. Welche dies sein könnten, lässt Marco Bergmann noch offen. Er möchte sich erst einmal eine Auszeit gönnen und in den kommenden Monaten den Markt nach interessanten Aufgaben sondieren.

"Wir bedauern sehr, dass es Marco Bergmann nach so erfolgreichen Jahren bei uns zu neuen beruflichen Ufern zieht. Wir verdanken ihm viel, insbesondere seine Leidenschaft für unser Medium, seine Fähigkeit Menschen zu binden und Türen zu öffnen. Wir wünschen ihm für die berufliche und private Perspektive Glück und Erfolg und freuen uns, wenn der gute Draht zu Marco Bergmann bleibt. Zunächst übernimmt unser CEO Stefan Kuhlow die Aufgaben von Marco Bergmann.", so Florian Weischer, Chairman Weischer.Media.

Weischer.Media

Weischer.Media ist der Werbevermarkter für Kino-, Außen- und Onlinewerbung in Deutschland und steht für emotionale Markenpräsenz rund ums Erlebnismedium Kino, für zeitlich und räumlich optimierte Inszenierung von Zielgruppendialog auf Out-of-Home-Medien, für spannendes Storytelling mit Entertainment-Formaten und für nachhaltiges Markeninvolvement über alle digitalen Marketingkanäle. Das inhabergeführte Unternehmen mit Standorten in Hamburg, Frankfurt, Köln, Zürich und Wien verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung und Kompetenz in Sachen Werbung und Kundenkommunikation. Unter dem Dach von Weischer.Media zusammengeschlossenen Unternehmen - allen voran WerbeWeischer und Jost von Brandis - arbeiten mittlerweile über 350 Mitarbeiter.

Weischer.Media ist langjähriger offizieller deutscher Repräsentant der Cannes Lions beim renommierten Cannes Lions International Festival of Creativity, wo die international kreativsten Arbeiten der Werbebranche ausgezeichnet werden, und engagiert sich hierbei im Rahmen der Young Lions Competition verstärkt um den Nachwuchs der Kommunikationsbranche. Zudem engagiert sich das Unternehmen bei Werbefestivals wie dem Eurobest Festival, Europas wichtigstem Kreativwettbewerb.

Weitere Infos unter www.weischer.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Mischak: Der Vulkanradweg erhält eine weitere Attraktion

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Sie wohnte im Rhein-Main-Gebiet und suchte gezielt im Vogelsbergkreis nach einem geeigneten Objekt. Sie fand es in Herbstein-Rixfeld. Ihre Idee:...

Am Thema Glaubenswechsel scheiden sich die Geister

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das Menschenrecht auf Religionsfreiheit werde nach wie vor weltweit verletzt. Christen seien davon besonders betroffen. Darauf wiesen in Berlin...

zaunfilm stellt exklusives Winter Special vor

, Medien & Kommunikation, zaunfilm

Mit dem Angebot für die maßgeschneiderte Videoproduktion eines Imagefilms können eingefrorene Geschäfte und gute Vorsätze fürs Neue Jahr noch...

Disclaimer