Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669439

Mit Sonnenschutz von Warema höchste Hygiene- und Sicherheitsstandards erfüllen

Verschattung im Gesundheitswesen

Marktheidenfeld, (lifePR) - Das Gesundheitswesen stellt explizite Anforderungen an die Produkte, die zum Einsatz kommen. Im sensiblen medizinischen Bereich haben Hygiene und der Schutz vor Keimen höchste Priorität. Daher bietet Warema Sonnenschutzlösungen, die diese Auflagen erfüllen und gleichzeitig ein angenehmes Raumklima erzeugen. So leisten sie ihren Beitrag zu Sicherheit und Wohlbefinden der Patienten.

Um ein angenehmes Ambiente in Patientenzimmern, Aufenthaltsräumen und Klinikcafeterien zu schaffen, lässt sich innenliegender Sonnenschutz als Blend- und Sichtschutz sowie als dekoratives Element einsetzen. Gleichzeitig kann er als Raumteiler dienen, der den Patienten zusätzliche Privatsphäre verschafft. Dabei kommt es in den Einrichtungen des Gesundheitswesens auf die richtigen Stoffe an. Antimikrobielle Textilien sind speziell imprägniert, so dass eine Ausbreitung von Keimen am Behang bekämpft und effektiv eingedämmt wird. In seinem breiten Sortiment führt der Sonnenschutzexperte Warema keimabweisende Gewebe in verschiedenen Varianten, die sowohl der Vermehrung von Mikroorganismen als auch der Schimmelbildung in Nassbereichen vorbeugen. Somit erfüllen sie auch höchste hygienische Standards.

Keine Chance für Pollen und Feinstaub
Nicht zu unterschätzen sind auch die Gefahren, die mit kleinsten Partikeln und Mikroorganismen verbunden sind. Menschen, deren Gesundheit geschwächt ist, benötigen daher einen besonderen Schutz vor Umwelteinflüssen. In Großstädten stellt vor allem Feinstaub eine zusätzliche Belastung für den Organismus dar, ebenso können Pollen das Wohlergehen der Patienten beeinträchtigen. Eine optimale Lösung ist die Warema VisionAir Feinstaub-Gaze, die ein Eindringen von Insekten, Pollen und Feinstaub zuverlässig verhindert. Dank der hohen Luftdurchlässigkeit lassen sich die Zimmer gleichzeitig unkompliziert und gefahrlos lüften. Das reißfeste, hochtransparente Gewebe ermöglicht zudem eine gute Durchsicht, so dass Patienten den Blick nach draußen genießen können. Der Insektenschutz mit Feinstaub-Gaze kann nachträglich ohne großen Aufwand an jedem Fenster montiert werden.

Schutz vor giftigen Gasen
Präventiver Brandschutz spielt bei der Ausstattung von öffentlichen und halböffentlichen Gebäuden eine wichtige Rolle. Ein Fokus liegt hierbei auf der Vermeidung von giftigen Rauchgasen. Da insbesondere Textilien als Brandbeschleuniger gelten, hat Warema das nicht brennbare SecuTex-Gewebe A2 entwickelt. Das mit Silikon beschichtete Glasfasergewebe wird ohne den Zusatz von giftigen oder gefährlichen Chemikalien hergestellt. Im Brandfall kommt es nur zu einer minimalen Rauchentwicklung und es entstehen keine toxischen Verbrennungsgase, die lebensgefährliche Rauchgasvergiftungen hervorrufen können. Die Behänge aus Warema SecuTex-Gewebe A2 sind emissionsarm, witterungsbeständig, abwaschbar und beständig gegenüber Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Sie können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden und verhindern störende Blendeffekte sowie unerwünschte Solarstrahlung.

Privatsphäre und Wohlfühlambiente
Nicht zu unterschätzen: Auch das Raumklima hat einen Einfluss auf die Genesung der Patienten. Durch eine effiziente Tageslichtnutzung und -lenkung mithilfe eines außenliegenden Sonnenschutzes lässt sich eine Wohlfühlatmosphäre erzeugen, die positiv auf die körperliche und psychische Verfassung der Patienten wirkt. Hierfür eignen sich besonders Außenjalousien beziehungsweise Raffstoren, die bereits in der Mehrzahl der Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen genutzt werden. Sie gewährleisten Blendschutz, der beispielsweise auch in Behandlungszimmern eine gute Sicht auf den Bildschirm ermöglicht, bei gleichzeitigem Lichteintrag. Rollladen bieten alternativ neben dem Schutz der Privatsphäre auch eine sehr gute Wärmedämmung und zusätzlichen Schallschutz. Durch den motorischen Antrieb lassen sich alle Sonnenschutzprodukte unkompliziert auch von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen nach individuellen Bedürfnissen bedienen.

Professionelle Verdunkelung in Laboren
Zudem gibt es Bereiche, wie zum Beispiel Laborräume, in denen eine Verdunkelung von bis zu 100 Prozent benötigt wird. Auch für diese Anwendung führt Warema die passenden Produkte. Die Verdunkelungsanlagen lassen sich individuell mit speziellen Stoffqualitäten und verschiedenen Bedienmöglichkeiten ausstatten, die den jeweiligen Anforderungen gerecht werden. Die Behänge sind reinigungs- und desinfektionsmittelbeständig, nach Bedarf schwer entflammbar oder nicht brennbar sowie lichtecht und infrarotsicher. Damit erfüllen sie neben der 100-prozentigen Lichtundurchlässigkeit auch alle weiteren strengen Auflagen.

Sonnenschutz im Gesundheitswesen leistet viel mehr, als es auf den ersten Blick scheint: Die professionellen Produkte von Warema schützen vor Keimbildung, Feinstaub, Verbrennungsgasen sowie vor störender Blendung und erzeugen dabei Privatsphäre und ein wohltuendes Raumklima.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Acryl, Stahl Emaille oder Mineralguss Badewanne?

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Sie haben sich entschieden zu bauen oder zu sanieren und Sie möchten eine Badewanne im Badezimmer haben? Sicherlich stellen Sie sich die Frage,...

Eigenleistung: Helfer beim Bau eines Massivhauses richtig absichern

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Dank der nach wie vor historisch niedrigen Hypothekenzinsen „ist der Bau eines Massivhauses zu mietähnlichen Konditionen oder noch günstiger...

TÜV SÜD re-zertifiziert Neutor Galerie in Dinslaken

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD Advimo hat das Einkaufscenter Neutor Galerie in Dinslaken im September 2017 erfolgreich nach BREEAM DE Bestand re-zertifiziert und erneut...

Disclaimer