Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661400

Damit alles passt: gut vorbereitet zur Wohnungsbesichtigung

Bochum, (lifePR) - .
- Wichtige Dokumente mitbringen
- Nachfragen und Interesse zeigen
- Wohnung genau anschauen

Besichtigungstermin Montag, 17 Uhr. Eine Menschentraube schiebt sich durch die Wohnung, einer inspiziert das Bad, der andere testet die Fenster und ein weiterer löchert den Makler mit Fragen. Wohnraum ist vor allem in Großstädten knapp, deshalb sind oft Massenbesichtigungen die Regel. Wie bereitet man sich am besten auf den Termin vor und was sollte man auf jeden Fall dabei haben?

Unterlagen parat haben

Ein wichtiger Punkt ist schnell geklärt: Meist fordert der Vermieter zum Nachweis der Bonität die letzten drei Gehaltsabrechnungen. Sinnvoll ist es auch, eine Schufa-Auskunft mitzubringen sowie eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung oder eine Quittung über eingegangene Mietzahlungen vom vorherigen Vermieter. Alternativ sind auch Kontoauszüge möglich.

Handelt es sich bei dem Besichtigungsobjekt um eine Sozialwohnung, die mit öffentlichen Mitteln gefördert wird, dann sollte auch der Wohnungsberechtigungsschein dabei sein. Wer dem Vermieter oder Makler all diese Unterlagen vollständig übergeben kann, trägt damit zu einem reibungslosen Ablauf bei. Zudem zahlt sich Offenheit oft aus: Wer ein Instrument spielt oder ein Haustier besitzt, sollte das ebenso angeben wie die Anzahl der Personen, die einziehen sollen.

Relevante Fragen stellen

„Zu einer guten Vorbereitung gehört auch, die wichtigsten Eckdaten der Wohnung im Kopf zu haben", sagt Bettina Benner, Pressesprecherin von Vonovia, Deutschlands führendem bundesweit aufgestellten Wohnungsunternehmen. Man zeigt sein wahres Interesse an der Wohnung, wenn man sich für den Termin gut vorbereitet. Auch sinnvolle Fragen nach der Verkehrsanbindung, den Einkaufsmöglichkeiten und Schulen in der Umgebung oder seinen Pflichten als Mieter sind nicht verkehrt – am besten man notiert sich seine Fragen vorher auf einem Zettel.

Gut umschauen

Natürlich ist der Besichtigungstermin vor allem die Gelegenheit, sich eine Wohnung sehr genau anzuschauen und zu prüfen, ob sie den eigenen Bedürfnissen entspricht. Da zählen Fakten wie Größe, Grundriss und Ausstattung der Wohnung sowie Schnitt und Anzahl der Zimmer. „Am besten misst man die größten Möbelstücke vorher zu Hause aus", rät Benner, „dann kann man vor Ort mit dem Zollstock nachprüfen, ob das Sofa oder der Kleiderschrank ins Zimmer passen."

Der Interessent sollte auch darauf achten, ob die wichtigsten Räume wie Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer ruhig und hell genug ist. Idealerweise vereinbart man dazu einen Besichtigungstermin wochentags und bei Tageslicht. Wem es hilft, der kann auch einen Freund oder eine Freundin mitnehmen, damit noch ein weiteres Paar Augen mitschaut.

Wenn die Wohnung gefällt, sollte man das auch sagen – allerdings ist es nicht notwendig übermäßig zu schmeicheln. Nach der Besichtigung ist hilfreich selbst nachzufragen, wie der Vermieter sich entschieden hat, und nicht auf dessen Anruf zu warten. Am besten vereinbart man schon bei der Besichtigung, ab wann man anrufen kann. Das zeigt Interesse und Entschlossenheit. Und wenn alles klappt, steht einem Umzug ins neue Heim nichts mehr imWeg.

Zusatzinformationen:

Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Düsseldorf, Deutschland, Amtsgericht Düsseldorf, HRB 68115
Verwaltung der Vonovia SE: Philippstrasse 3, 44803 Bochum, Deutschland

Diese Pressemitteilung wurde von der Vonovia SE und/oder ihren Tochtergesellschaften ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Diese Pressemitteilung kann Aussagen, Schätzungen, Meinungen und Vorhersagen in Bezug auf die erwartete zukünftige Entwicklung der Vonovia („zukunftsgerichtete Aussagen") enthalten, die verschiedene Annahmen wiedergeben betreffend z.B. Ergebnisse, die aus dem aktuellen Geschäft der Vonovia oder von öffentlichen Quellen abgeleitet wurden, die keiner unabhängigen Prüfung oder eingehenden Beurteilung durch Vonovia unterzogen worden sind und sich später als nicht korrekt herausstellen könnten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen geben aktuelle Erwartungen gestützt auf den aktuellen Businessplan und verschiedene weitere Annahmen wieder und beinhalten somit nicht unerhebliche Risiken und Unsicherheiten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher nicht als Garantie für zukünftige Performance oder Ergebnisse verstanden werden und stellen ferner keine zwangsläufig zutreffenden Indikatoren dafür dar, dass die erwarteten Ergebnisse auch erreicht werden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Tag der Ausgabe dieser Pressemitteilung an die Empfänger. Es obliegt den Empfängern dieser Pressemitteilung, eigene genauere Beurteilungen über die Aussagekraft zukunftsgerichteter Aussagen und diesen zugrunde liegender Annahmen anzustellen. Vonovia schließt jedwede Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden oder Verluste bzw. Folgeschäden oder -verluste sowie Strafen, die den Empfängern durch den Gebrauch der Pressemitteilung, ihres Inhaltes, insbesondere aller zukunftsgerichteten Aussagen, oder im sonstigen Zusammenhang damit entstehen könnten, soweit gesetzlich zulässig aus. Vonovia gibt keine Garantie oder Zusicherung (weder ausdrücklich noch stillschweigend) in Bezug auf die Informationen in dieser Pressemitteilung. Vonovia ist nicht verpflichtet, die Informationen, zukunftsgerichtete Aussagen oder Schlussfolgerungen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu korrigieren oder nachfolgende Ereignisse oder Umstände aufzunehmen oder Ungenauigkeiten zu berichtigen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung bekannt werden.

Vonovia SE

Heute besitzt Vonovia rund 355.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei rund 29,6 Mrd. €. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem wird das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung bauen.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 8.100 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Die Marke Dachdecker“ beim Landesverbandstag Berlin

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Inzwischen schon zum 4. Mal im CityCube auf dem Berliner Messegelände begrüßte Landesinnungsmeister Jörg-Dieter Mann über 120 Teilnehmer zum...

Lehrabschlussfeier der Berliner Dachdecker: 72 Gesellenbriefe übergeben

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Bei der traditionellen Lehrabschlussfeier der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin am Donnerstag, den 7. September 2017 wurden im festlichen...

Berliner Dachdecker: Neuer Meisterkurs im Bildungszentrum Berlin gestartet

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Pünktlich nach den Sommerferien startete am Bildungszentrum der Berliner Dachdecker der neue Meistervorbereitungs­kurs. Zunächst beginnen 12...

Disclaimer