Basteln im Advent

(lifePR) ( Bochum, )
.
• Adventskalender verkürzen das Warten
• Nikolausstiefel aus Filz basteln
• Weihnachtsbäume mal anders

In keiner Zeit wird traditionell so viel gebastelt wie im Advent. Gemeinsames Basteln ist eine tolle Familienbeschäftigung für dunkle Winternachmittage und am selbstgebastelten Adventskalender mit netten Kleinigkeiten freuen sich Klein und Groß jeden Morgen aufs Neue. „Die Adventszeit ist aber auch die ideale Gelegenheit für ein nachbarschaftliches Event“, sagt Jana Kaminski, Pressesprecherin von Vonovia, Deutschlands größtem Immobilienunternehmen. „Während des gemeinschaftlichen Bastelns können sich die Nachbarn austauschen und so auch die Hausgemeinschaft stärken.“ Ein Aushang im Hausflur, schon wissen alle Bescheid und der Bastelspaß kann beginnen. Und nebenbei verkürzt das gemeinsame Gestalten das Warten auf Weihnachten. Von traditionell bis modern, kinderleicht bis aufwendig – Adventskalender, Nikolausstiefel und Weihnachtsbäume gibt es in vielen Varianten zum Selbstbasteln.

Weihnachtliche Adventskalender

Was wäre der Advent ohne einen Adventskalender? Auf jeden Fall nur halb so schön! Liebevoll gebastelte Adventskalender versüßen Kindern das Warten und müssen nicht mal besonders zeitaufwendig sein. Mit hübschen Adventskalender-Päckchen in Seidenpapier, Goldfolie, Alufolie oder Krepppapier verziert mit Weihnachtsglöckchen und Schleifen kann der Look dieses einfachen Kalenders von Shabby-Chic bis super edel reichen. Mit einem Satinband, Chiffonband oder Samtband können diese einfach zu gestaltenden Adventskalender an der Wand oder einem schlichten Adventskranz aus Tannenzweigen befestigt werden. Kunstvoll drapiert über eine alte Holzleiter oder einen alten Schlitten macht der Adventskalender gleich doppelt so viel her. Alle, die etwas mehr Zeit zur Verfügung haben, können sich an anspruchsvollere Materialen wie Filz, Pappmaschee und Holz heranwagen. Ein zeitlos schöner Adventskalender erfreut jedes Jahr aufs Neue.

Bald ist Nikolausabend da

Nicht jeder möchte Jahr um Jahr die alten Nikolausstiefel herausholen und sie putzen und polieren, um sie anschließend am Kamin oder unterm Tannenbaum zu platzieren. Selbstgebastelte Nikolausstiefel sind nicht nur kreativ und individuell, sondern auch eine tolle Bastelidee für die Kinder, die so mit stolzer Erwartung dem Nikolausabend entgegenfiebern. Mit Papier, grünem oder rotem Filz für die Stiefel, etwas weißem Filz für den Saum, Nadel und Faden ist ein Filz-Stiefel schnell gemacht. Erst eine Papierschablone in Form eines Stiefels und des Stiefelsaums malen, dann diese zweimal auf den Filz übertragen und ausschneiden. Die Stiefelseiten zusammennähen, genau wie den Saum. Mit Perlen, Strass und Glitzerstiften dekoriert und einer kleinen Schlaufe versehen, wird er zum Schmuckstück am Kamin. Auch ein alter Gummistiefel besprüht mit glänzendem Goldlack, verziert mit Sprühschnee und Watte ist ein besonders ausgefallener Nikolausstiefel.

Weihnachtsbaum

Selbstgebastelte Weihnachtsbäume sind genau wie selbstgemachte Adventskalender sehr beliebt. Denn künstliche Weihnachtsbäume sind längst nicht mehr nur synthetische Imitate des Originals aus dem Wald. Kunstvoll gestaltet aus Kränzen, Girlanden, Lichterketten, Holz oder anderen Materialen sind sie ein außergewöhnlicher Hingucker in jedem Zuhause. Ein Familienspaziergang im Wald oder ein kurzer Abstecher zum Baumarkt und schon ist die Grundlage für ein Weihnachtsbaum aus Holz geschaffen. Die Äste oder Bretter können dann mit Draht, einer Lichterkette oder schönen Bändern verbunden werden. Die Hölzer sollten aber unterschiedlich lang sein, um die typische dreieckige Form des Tannenbaums zu erhalten. Bemalt oder mit Christbaumschmuck und Weihnachtssternen geschmückt entsteht so ein ganz individueller Weihnachtsbaum. Auch ein minimalistisches Holzdreieck mit mittig freischwingenden Christbaumkugeln ist ein besonderer Blickfang.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.