Islands Vielfalt im Winter: Überwältigende Natur, Sport für Abenteurer und Wellness für Genießer

(lifePR) ( Berlin, )
Island im Winter, eine Winterreise auf die weltweit wohl schönste Vulkaninsel wird garantiert ein Urlaub der Superlative. Ob Kurztrip oder ein längerer Aufenthalt, ob Shoppen und Sightseeing, Sport und Abenteuer oder Wellness, Island zeigt gerade im Winter seine besten Seiten.

Das beginnt mit dem Klassiker: Aurora Borealis, die Faszination des Nordlichts. Entgegen der üblichen Meinung sind die Winter in Island durch den warmen Golfstrom eher mild. So kann man in den klaren Nächten bei Temperaturen um 0 Grad im vermeintlichen Spiel der Lichter schier versinken.

Für aktive Sportler ist Island im Winter ein Füllhorn ungewöhnlicher Möglichkeiten: Ob Arctic Rafting, Helikopter Skiing, Eisklettern und alpine Gletschertouren, Schneemobil und Quad fahren, kreuz und quer unterwegs durch die Berge mit dem Mountain Bike, fast alles ist möglich. Nicht zu vergessen: Reittouren auf den legendären, robusten Islandpferden - im Tölt durch beeindruckende Landschaften.

Und immer wieder Islands größter Kontrast: Feuer und Eis. Die natürlichen vulkanischen Aktivitäten formten und formen das Land. Die Geysire, die heißen Spring-Quellen, finden sich ebenso auf der Insel wie zahlreiche natürliche Hotpots für warmen Bäder, gerne auch unter sternenklarem Himmel an der frischen Luft. Filigrane Eiskunst überzieht das dunkle Vulkangestein, beispielsweise zum "goldenen Wasserfall" Gullfoss zieht es wohl jeden Islandreisenden. Ob bei Wanderungen und geführten Touren, auch im Winter entfaltet Islands Natur die volle Pracht. Ganzjährig buchbar sind die geführten Whale watching Touren ab Reykjavik, Angeln, Hochsee fischen sowie das Beobachten der Vogelwelt wird auch im Winter angeboten.

Nach so viel Spaß und Abenteuer zeigt sich Island ebenso als "Verwöhnland": Feuer und Eis sorgen für phantastische Wellness-Erlebnisse. Baden im grünlichen Schein des Nordlichts in geothermalen Quellen oder sich suhlen im körperwarmen Wasser der Blauen Lagune. Zudem hat das winterliche Shopping und Nachtleben in Reykjavik seinen ganz eigenen Charme. Die Freundlichkeit und Kompetenz der Isländer, der hohe Ausgeh-Faktor und als kleines Extra; die geothermal beheizten Bürgersteige in der Hauptstadt der Vulkaninsel, lassen keine Wünsche offen. Auf nach Island: Gerade im Winter!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.