Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 349946

VHV Leben: Schon jetzt von Unisex profitieren

(lifePR) (Hannover, ) Zum Jahresende müssen alle Versicherer auf Unisex-Tarife umstellen. Ab Oktober bietet die VHV Leben für ihre VHV-Variorente-KLASSIK deshalb eine Umstellungsgarantie an. Kunden sichern sich damit schon im Jahr 2012 mögliche Unisex-Vorteile.

Mit dem Stichtag 21.12.2012 müssen die Versicherer gleiche Versicherungstarife für Frauen und Männer anbieten. Eine Unterscheidung nach Geschlecht wird dann nicht mehr vorgenommen. Manche Kunden profitieren von der Umstellung. Frauen können ab dem Stichtag in der Rentenversicherung mit einer höheren Rente zu gleichem Beitrag rechnen. Mit der Umstellungsgarantie sichern sie sich bereits mit Vertragsabschluss ab Oktober 2012 die Vorteile des Unisextarifs. Darüber hinaus nutzen sie Steuervorteile noch für das Jahr 2012. Männer sollten hingegen bis zum Stichtag eine Rentenversicherung abschließen, um sich noch eine höhere Rente für ihren Beitrag zu sichern.

Umstellungsgarantie ab Oktober

Die Umstellungsgarantie gilt bis zum 01.06.2013 für alle zwischen Oktober und 20. Dezember 2012 abgeschlossenen Policen der VHV-Variorente-KLASSIK. Kunden können damit in den zum 01.06.2013 geltenden Unisex-Tarif wechseln. Der ursprünglich beantragte Rentenbeginn ändert sich nicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Preiserhöhung fürs Konto nicht immer wirksam

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Erhöhen die Banken die Kontoführungsgebühre­n, müssen sie ihre Kunden schriftlich darüber informieren. Aber Achtung! Die ARAG Experten raten...

Disclaimer