Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680568

Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016 bei der Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG

Neumünster, (lifePR) - Die Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG (ZNVG) lud anlässlich der Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2016 am 31.08.2017 in das Tierzuchtzentrum in Neumünster, um ihre Mitglieder über den Jahresabschluss 2016 sowie die aktuelle Lage der ZNVG zu informieren.

Nachdem der Aufsichtsratsvorsitzende Christoph Haberland die Mitglieder begrüßte, blickte Detlef Schlichting, Vorstandsvorsitzender der ZNVG, auf die Märkte im vergangenen Jahr zurück.

Das Wirtschaftsjahr 2016 war von einer sinkenden Verbrauchernachfrage nach Schweinefleisch geprägt. Der durchschnittliche Erzeugerpreis lag zwar 9 ct je Kilogramm Schlachtgewicht über dem Niveau des Vorjahres, dennoch ist keine ausreichende Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast gegeben. Außerdem gingen mit der Insolvenz der Vogler-Gruppe Schlachtkapazitäten verloren.

Der Vorstandsvorsitzende machte anschließend auf die laufenden Entwicklungen aufmerksam. Die ZNVG fungiert seit 2016 auf Betreiben der EDEKA als QS- und Initiative Tierwohl-Bündler für die Markenfleischbetriebe. Weiterhin ging Schlichting auf das zukünftige Verbot des Schwanzkupierens und das anstehende Kastrationsverbot sowie die daraus resultierenden Alternativen wie z. B. die Ebermast ein. Auch das Magdeburger Kastenstandurteil wird Auswirkungen auf die Schweineproduktion haben.

Trotz dieser schwierigen Bedingungen konnten im Geschäftsjahr 2016 zum 6. Mal in Folge mehr als 1 Million Tiere vermarktet werden. Während die Zuchtschweine mengenmäßig um 18,2 % gefallen sind, was in der einmaligen Lieferung an Losten in 2015 im Rahmen der Repopulierung begründet ist, stieg die Anzahl der vermarkteten Mastschweine aufgrund der Wiederaufnahme der Lieferung des Tierzucht Gut Lostens nach erfolgreicher Totalsanierung um 13,4 %. Im Ferkelbereich wurde ein Absinken um 9,3 % verzeichnet. Die Anzahl vermarkteter Mast- und Nutzrinder stieg jeweils um 7 %. Aufgrund der positiven Entwicklung der ZNVG kann auch für das Jahr 2016 ein Bonus in Höhe von ca. 1 Mio. € an die aktiven Lieferanten in 2017 ausgeschüttet werden.

Schlichting betrachtete anschließend die Beteiligungen der ZNVG und stellte den Geschäftsbericht 2016 vor.

Im Anschluss an den Lagebericht des Vorstandsvorsitzenden folgte der Bericht des Genossenschaftsverbandes. Frau Wirtschaftsprüferin Bindernagel erklärte, dass das Ergebnis der vorgeschriebenen Prüfung für die ZNVG ohne Beanstandungen ausfiel. Es wurden die gesetzlichen Vorschriften sowie die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung eingehalten. Auch der sich anschließende Bericht des Aufsichtsrats war positiv, so dass im Anschluss an die Genehmigung des Jahresabschlusses eine einstimmige Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat erfolgte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taxiwerbung ist kein Glücksspiel!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. LOTTO Hamburg setzt auf Taxiwerbung Eurojack­pot wird auf dem Taxi mit drei Varianten beworben: Digitale und analoge Dachwerbung sowie DoorCover-Seitenwerbung Das..­.

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Disclaimer