Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666212

Tagesspiegel übernimmt den Nationalvertrieb für das GLOSSYBOX Magazin

Berlin, (lifePR) - Der Tagesspiegel wird den Nationalvertrieb für das erstmalig erscheinende GLOSSYBOX Magazin übernehmen, das ab dem 20. Oktober bundesweit vor allem an Bahnhöfen, Flughäfen, und in Berlin und Brandenburg darüber hinaus an über 1500 Kiosken, erhältlich sein wird.

Der Tagesspiegel baut damit seine bereits im In- und Ausland bestehenden Aktivitäten im Nationalvertrieb weiter aus. Neben den eigenen Titeln ist der Tagesspiegel schon seit Jahren der Full-Service-Dienstleister für den Vertrieb anderer Verlagsobjekte wie z.B. Fußball Woche, Mixology und Seenland Magazin. Der Tagesspiegel wird für die Vertriebsbetreuung des GLOSSYBOX Magazins im Einzelverkauf Presse Grosso und Bahnhofsbuchhandel zuständig sein.

“Wir verstehen uns und GLOSSYBOX nicht als Betreiber einer Box sondern vor allem als Beauty-Ratgeber. Seit Jahren schon haben wir den Plan in der Schublade, diese Positionierung durch ein eigenes Magazin am Kiosk weiter auszubauen und so auch die Marke GLOSSYBOX jenseits von digitalen Kanälen bekannter zu machen. Durch unseren neuen Partner, den Tagesspiegel-Verlag, sowie unsere eigene sehr gesunde und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung sind wir nun imstande, diesen Plan in die Tat umzusetzen”, erklärt Mark Ralea, Geschäftsführer von GLOSSYBOX Deutschland und Publisher des GLOSSYBOX Magazin, den Schritt.

„Wir freuen uns sehr, GLOSSYBOX als Vertriebspartner zu noch größerer Bekanntheit zu verhelfen. Mit unserer Erfahrung können wir das Magazin optimal in allen vertrieblichen Fragen unterstützen und so erfolgreich in den Markt bringen”, erklärt Sebastian Stier, Verlagsleiter Marketing & Vertrieb beim Tagesspiegel, die Kooperation.

Das Magazin erscheint mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren. Der Verkaufspreis der Testausgabe wird unter 3 Euro liegen und ist am Kiosk, an Flughäfen und Bahnhöfen erhältlich.

Der Tagesspiegel: Das Leitmedium der Hauptstadt

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Hilfsorganisationen fordern sofortige Aufhebung der Blockade im Jemen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine Gruppe deutscher Hilfsorganisationen fordert angesichts der massiven humanitären Krise im Jemen die umgehende, komplette Öffnung der See-,...

Disclaimer