Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156122

VCD-Leitfaden »Effizienter Fuhrpark« erschienen

(lifePR) (Berlin, ) Steigende Kraftstoffkosten und Fahrverbote in Umweltzonen für ältere Diesel stellen Unternehmen mit Fuhrpark zunehmend vor große Herausforderungen. Darauf weist der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) heute anlässlich der Präsentation seiner neuen Publikation "Effizienter Fuhrpark - kostengünstig, umweltschonend, zukunftssicher" hin. Der Leitfaden stellt konkrete Maßnahmen vor, mit denen Unternehmen die Effizienz des Firmenfuhrparks steigern und die betrieblichen Mobilitätskosten verringern können.

"Unternehmen sind mehr denn je darauf angewiesen, kostengünstig mobil zu sein. Der VCD möchte ihnen aber nicht nur dabei helfen, die Kosten im Fuhrpark zu senken, sondern auch den Verbrauch und Schadstoffausstoß zu minimieren. Wer sparsame und schadstoffarme Fahrzeuge einsetzt, ist auch künftig gut aufgestellt und muss sich keine Gedanken um Fahrverbote in Umweltzonen machen", erläutert Werner Korn vom VCD-Bundesvorstand die Ziele des Leitfadens. "Umweltschutzmaßnahmen kommen zudem bei Kunden und Auftraggebern gut an und können zum klaren Wettbewerbsvorteil werden." Die vorgestellten Maßnahmen zeigten, dass Ökonomie und Ökologie Hand in Hand gingen.

"Klimaschutz ist eine der wichtigsten globalen Herausforderungen. Alle Sektoren - also auch der Verkehr - müssen den Ausstoß von Kohlendioxid drastisch verringern", betont Helge Jahn, Verkehrsexperte beim Umweltbundesamt. "Lokal steht nach wie vor die Luftreinhaltung auf der Tagesordnung. Noch immer werden in zahlreichen deutschen Städten die Feinstaubgrenzwerte überschritten. Auch bei Stickstoffdioxid, für das seit Januar 2010 europaweite Limits gelten, stehen viele Kommunen vor großen Problemen. Hauptverursacher ist der Straßenverkehr und hier vor allem Dieselfahrzeuge. Unternehmen können einen erheblichen Beitrag für saubere Luft in Städten und den Klimaschutz leisten. Daher unterstützen wir gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium die Initiative des VCD."

"Schon mit der Wahl des Firmenwagens können Unternehmen Einfluss auf die Kosten und die Umweltbilanz nehmen. Vom konkreten Nutzungsprofil hängt ab, wie groß das Fahrzeug sein muss, welcher Antrieb am besten geeignet und welche Motorisierung nötig ist", erklärt VCD-Verkehrsexperte Michael Müller-Görnert. "Ist zum Beispiel nur eine Person mit dem Wagen unterwegs und der Einsatzradius auf die Region beschränkt - wie bei Pflege- oder Sicherheitsdiensten - sind sparsame Kleinwagen günstig in Anschaffung und Unterhalt und bieten ausreichenden Komfort. Für Handwerker oder Lieferdiente, die nur geringe Lasten transportieren müssen, sind kompakte Stadtlieferwagen geeigneter als großvolumige Transporter." Tipps gibt der VCD auch zum Gebrauchtwagenkauf, zu Spritspar-Trainings und zu Alternativen zum eigenen Firmenfahrzeug - vom Car-Sharing bis zum Lastenfahrrad.

"Unternehmen benötigen im täglichen Geschäft eine möglichst uneingeschränkte Mobilität - und die muss bezahlbar sein. Gerade kleineren Unternehmen fehlen im Alltag häufig die Zeit und das Know-how, sich entsprechend zu informieren", beschreibt Dr. Martin Peters, Umweltbeauftragter der Handwerkskammer Berlin, den Nutzen des VCD-Leitfadens. "Daher begrüßen wir die Initiative des VCD, Gewerbetreibende zu beraten."

Die Broschüre »VCD Leitfaden: Effizienter Fuhrpark - kostengünstig, umweltschonend, zukunftssicher« wurde vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt gefördert. Sie kann unter www.flottenbetreiber.de heruntergeladen oder gegen 2,55 Euro Versandkostenpauschale bestellt werden beim VCD-Versandservice, Heinrich Sommer-Straße 13, 59939 Olsberg, Fon 02962/845865, Fax 02962/ 800155, E-Mail bestellung@vcd.org. Unter www.flottenbetreiber.de bietet der VCD viele weitergehende Informationen, wie Unternehmen die Umwelt entlasten und Kosten senken können. Firmen aus dem Berliner Raum können beim VCD eine individuelle und kostenlose Fuhrparkberatung erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend...

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Disclaimer