Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 603516

"Bäume verbinden Generationen"

Internationaler Holzskulpturenwettbewerb im Naturpark Dübener Heide

Tornau, (lifePR) - Sommer, Sonne, Schnitzerfest: Im Naturpark Dübener Heide findet am 30. und 31. Juli 2016 der Internationale Holzskulpturenwettbewerb „Kunst mit Kettensägen“ statt. Daran werden unter dem Wettbewerbsmotto „Bäume verbinden Generationen“ rund 40 Skulpturenkünstler aus Deutschland, Dänemark, Litauen, der Schweiz und aus Österreich teilnehmen. An zwei Tagen zeigen sie an Weichers Mühle, gelegen an der Bundesstraße 2 zwischen Bad Düben und Tornau (Sachsen-Anhalt, Landkreis Wittenberg), was sie mit der Kettensäge draufhaben. Die ist nämlich das Hauptwerkzeug der Schnitzer. Aus zwei bis drei Meter hohen und wuchtigen Baumstämmen aus dem Naturpark Dübener Heide kreieren sie imposante Holzfiguren. Besucher des Festes können über ihren Favoriten abstimmen. Zudem begutachtet eine Jury die Kunstwerke und kürt Gewinner. Drumherum wird täglich ab 10 Uhr ein buntes Programm geboten. So können sich Besucher auf einen Heidemarkt mit regionalen Spezialitäten des Netzwerks „Bestes aus der Dübener Heide“ und den wohl größten Sommer-Biergarten im Naturpark freuen. Das Fest wird außerdem mit zahlreichen kulturellen Höhepunkten umrahmt. Am Samstag (30. Juli) stellt sich um 11 Uhr das neue Köhlerliesel der Dübener Heide den Festbesuchern und Schnitzern vor und schwärzt die eine oder andere Wange mit einem Stück Holzkohle – das soll Glück bringen. Zwischen 14 und 17 Uhr sind die Schlagersänger Maxi Arland und Frank Schöbel auf der Festwiese und singen nicht nur, sondern stellen sich dem Sägewettbewerb des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Von 18.30 bis 22.30 Uhr treten Sarah and the BeatBoyz, eine Partyband aus Leipzig, auf. Im Gepäck haben sie handgemachte Covermusik und die musikalischen Sahnestücke der letzten 50 Jahre. Gekrönt wird der Auftritt mit einem Höhenfeuerwerk. Am Sonntag (31. Juli) gibt es ab 11 Uhr Blasmusik mit der Kapelle Frischluftprojekt, ab 15 Uhr tritt Sängerin Ulrike Baier auf, 16 Uhr ist große Siegerehrung für die Holzskulpturenkünstler.

Verein Dübener Heide e. V.

Der Naturpark Dübener Heide wurde 1992 gegründet. Er umfasst 75.000 Hektar Gesamtfläche in Sachsen und Sachsen-Anhalt und ist das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet in Mitteldeutschland. Träger ist der über 400 Mitglieder starke Verein Dübener Heide e.V., der im März 1990 gegründet wurde. Der Verein ist Mitglied im Verband Deutscher Naturparke (VDN). Das ist der Dachverband der 104 Naturparke in Deutschland. Sie nehmen ca. 25 Prozent der Fläche der Bundesrepublik Deutschland ein und bewahren und entwickeln Natur und Landschaft mit und für Menschen. Naturparke eignen sich besonders für Erholung und Naturerleben. Sie sind eine Schutzgebietskategorie nach dem Bundesnaturschutzgesetz, verbinden den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft. Die Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität wird durch Naturparke angestrebt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nützlinge im Garten: Das sollten Sie wissen

, Natur & Garten, Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG

Wer einen Garten hat, kennt dies vermutlich: Nutz- und Zierpflanzen werden plötzlich von Tieren besiedelt, die diese schädigen. Gut, dass in...

Servicestudie: Gartencenter 2018

, Natur & Garten, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Für Gartenbesitzer und Pflanzenliebhaber sind sie wahre Einkaufsparadiese: Gartencenter locken mit einem großen Angebot und versprechen eine...

Afrikanische Schweinepest: Prävention und Intervention

, Natur & Garten, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Um den Ausbruch und die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinpest zu verhindern, üben die Fachverwaltungen von Deutschland und Polen gemeinsam...

Disclaimer