Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 162465

ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union) Paula-Thiede-Ufer 10 10179 Berlin, Deutschland http://www.verdi.de/presse
Ansprechpartner:in Herr Andreas Henke +49 711 887882390
Logo der Firma ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union)
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union)

Bürger zahlen die Zeche für eine verfehlte Steuerpolitik

(lifePR) ( Stuttgart, )
Nach der jüngsten Steuerschätzung werden die baden-württembergischen Kommunen bis Ende 2011 rund 50 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen haben als noch im November vorhergesagt. Die Ursache hierfür, so ver.di Baden-Württemberg, liege hauptsächlich in dem seit 1.Januar geltenden Wachstumsbeschleunigungsgesetz, das insbesondere Hoteliers, reiche Erben und Unternehmen entlaste, während die deutschen Kommunen seitdem mit 1,6 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen kalkulieren müssten. Die Folge seien ein weiterer kommunaler Leistungsabbau sowie höhere Gebühren. Die damit verbundenen Belastungen trügen die kleinen Leute, die auf eine gut ausgebaute und für sie bezahlbare öffentliche Infrastruktur angewiesen seien.

"Von 50 Millionen Euro ließen sich mehr als 1.000 zusätzliche Krippenplätze finanzieren", so Dagmar Schorsch-Brandt, stellvertretende ver.di Landesbezirksleiterin in Baden-Württemberg. ver.di habe daher überhaupt kein Verständnis für Finanzminister Stächele, der die nach der Steuerschätzung bekannt gewordenen Zahlen und die schwierige Finanzsituation der Kommunen beklage, aber andererseits als Mitglied der Landesregierung diese Steuergeschenke mit auf dem Weg gebracht habe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.