Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152079

"Was tun, wenn jemand stirbt?"

Ratgeber der Verbraucherzentrale umfassend überarbeitet

(lifePR) (Leipzig, ) Plötzlich und unerwartet tritt der Tod von nahen Angehörigen oftmals in den Alltag der Menschen. Formalitäten und organisatorische Aufgaben, die dann zu bewältigen sind, überfordern die Hinterbliebenen in vielen Fällen. Der jetzt in der 18. Auflage erschienene Ratgeber der Verbraucherzentrale "Was tun, wenn jemand stirbt?" hilft, die schwierige Phase vorzubereiten und zumindest organisatorisch durchzustehen.

Verwandte, Freunde und Bekannte müssen informiert, die Trauerfeier und Bestattung arrangiert und jede Menge Behördengänge erledigt werden. Die Entlastung, die Bestattungsunternehmen anbieten, lassen sich diese oft teuer bezahlen. Viele Menschen fühlen sich in ihrer Trauer überfordert und lassen sich von Bestattungsinstituten vormachen, hohe Ausgaben für die Beerdigung stünden für besondere Wertschätzung des Verstorbenen.

Der 192-seitige Ratgeber gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Trauerfeier, Bestattung, Kosten und Formalitäten mit Behörden. Außerdem enthält er auch Tipps, wie man sich vor unseriösen oder überteuerten Bestattern schützen kann. Eine umfassende Checkliste der nötigen Unterlagen im Todesfall ist ebenso vorhanden wie ein Adressverzeichnis relevanter Einrichtungen und Organisationen.

Die 18. aktualisierte Auflage des Ratgebers "Was tun, wenn jemand stirbt?" ist für 9,90 Euro in allen Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen zu haben. Für zusätzlich 2,50 Euro für Porto und Versand kommt er - gegen Rechnung - auch ins Haus. Bestellen kann man über die Homepage www.verbraucherzentrale-sachsen.de oder telefonisch unter der Nummer 0211-3809555.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer