lifePR
Pressemitteilung BoxID: 739344 (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.)
  • Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.
  • Seppel-Glückert-Passage 10
  • 55116 Mainz
  • http://www.verbraucherzentrale-rlp.de
  • Ansprechpartner
  • Julia Dittmann
  • +49 (6131) 2848-84

Debeka Bausparkasse stoppt den Einzug der Sparraten für zuteilungsreife Bausparverträge

Verbraucherzentrale rät, den Bausparvertrag selbstständig weiter zu besparen

(lifePR) (Mainz, ) Wer einen Bausparvertrag bei der Debeka abgeschlossen hat, sollte in diesen Tagen die Post seiner Bausparkasse sehr genau lesen, empfiehlt Sylvia Beckerle, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. Grund: Die Debeka Bausparkasse AG stoppt den vereinbarten Einzug der Sparraten für zuteilungsreife Bausparverträge im Tarif BS 1. Diese Information versteckt die Bausparkasse in einem Informationsblatt zur Datenverarbeitung bzw. zur Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Verbraucherzentrale erläutert, was dahinter steckt.

Die Guthaben vieler älterer Bausparverträge werden noch mit 2 bis 3 Prozent verzinst. Zu dieser Grundverzinsung wird oftmals noch ein Zinsbonus gewährt. Was für die Bausparer eine lukrative Geldanlage ist, wird den Bausparkassen nun zu teuer. Dies zeigt auch eine Untersuchung des Finanzmarktwächters der Verbraucherzentralen „Wenn König Kunde zur Last wird“ vom  April 2018. Durch den Stopp des vereinbarten Sparrateneinzuges verhindert die Debeka Bausparkasse, dass das Guthaben im Bausparvertrag ansteigt. Den Bausparern entgehen Zinsen und Zinsbonus.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät betroffenen Bausparerinnen und Bausparern, ihren Vertrag selbst mittels Dauerauftrag weiter zu besparen. Monatliche Sparzahlungen bis zur Regelsparrate dürfen Bausparkassen auch nicht abweisen.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 20 Mitgliedsverbände und über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstand ist Ulrike von der Lühe.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege. Anlaufstellen für persönliche Beratung sind sechs Beratungsstellen und sechs Stützpunkte in Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich auch telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Im Internet ist die Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale-rlp.de zu finden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.