"Die Provisionen als Gehalt eines jeden Mittlers müssen versichert sein"

VUSR nimmt Reiseveranstalter in die Pflicht

(lifePR) ( Iserlohn, )
Eindeutige Forderung an die Reiseveranstalter: Der Verband unabhängiger selbständiger Reisebüros e.V. (VUSR) erwartet von ihnen den Abschluss einer Provisionsausfallversicherung zugunsten ihrer Agenturen und Partner.

„Nach den vielen Zahlungsunfähigkeiten einzelner Reiseveranstalter und Airlines in den vergangenen Jahren und den sich derzeit wieder abzeichnenden ‚Turbulenzen‘ müssen die Handelsvertreter nicht nur ein Augenmerk darauf haben, dass die Kundengelder bei den Veranstaltern ausreichend versichert sind“, bekräftigt die VUSR-Vorsitzende Marija Linnhoff. „Vielmehr müssen auch die Provisionen versichert sein, denn sie sind letztlich das Gehalt eines jeden Mittlers.“

Die Verbandsvorsitzende zeigt sich besorgt ob der aktuellen Situation, in der der Großteil der Reisebüros in Deutschland in puncto Provisionszahlungen im Ernstfall nicht abgesichert ist. „Man kann nur hoffen, dass derzeit nicht einer der ‚Big Player‘ Insolvenz anmelden muss“, warnt sie vor. „Dies wäre eine Katastrophe, denn es würde vermutlich Hunderte von Reisebüros und damit Tausende von Arbeitnehmern mit in die Pleite ziehen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.