GaLaBau NRW vertritt jetzt mehr als 900 Mitgliedsunternehmen

Unternehmer André Niehaus: "Es ist wichtig, den Berufsstand zu stärken"

(lifePR) ( Borken, )
Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen konnte kürzlich wieder mehrere GaLaBau-Unternehmen als neue Mitglieder begrüßen - darunter als 900stes Mitgliedsunternehmen die Niehaus Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG in Borken.

Insgesamt vertritt der Verband jetzt 904 GaLaBau-Fachunternehmen.

Das GaLaBau-Unternehmen Niehaus ist 1971 von Willi Niehaus gegründet worden. Der Arbeitsschwerpunkt liegt heute im Sportplatz-, Landschafts-, Wege- und Gewässerbau. Der regelmäßige Tätigkeitsbereich für die 17 Mitarbeiter umfasst das Münsterland, den Niederrhein und das ganze Ruhrgebiet.

"Es ist wichtig, den Berufsstand zu stärken", nannte André Niehaus von der Geschäftsleitung des Borkener Fachunternehmens als Grund für den jüngst erfolgten Beitritt in den Arbeitgeberverband der Landschaftsgärtner. Aus seiner Sicht kann es nur positiv gesehen werden, dass der GaLaBau NRW sich als zentrale Stelle darum bemüht, Interesse für den Beruf des Landschaftsgärtners zu wecken und Kontakte zu Schulen herzustellen und zu pflegen: "Es ist wichtig den Nachwuchs zu sichern."

Und auch für das Image, die öffentliche Darstellung der Leistungen des GaLaBaus, lässt sich in der Gemeinschaft mehr erreichen.

Wie die GaLaBau-NRW-Geschäftsführer Michael Gotschika und Dr. Karl Schürmann während ihres Antrittsbesuches beim 900sten Mitgliedsunternehmens betonten, steht der Verband allen Mitgliedern auch bei rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und nicht zuletzt fachlichen Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung, da er neben den verbandseigenen Kompetenzen in der Geschäftsstelle in Oberhausen ein Netzwerk mit Fachanwälten, Unternehmensberatern und Sachverständigen pflegt. Und Udo Welling als Vorsitzender des Bezirksverbandes Westfalen West im Verband GaLaBau NRW nutzte die Gelegenheit, die regionalen Aktivitäten der Landschaftsgärtner im Bereich Bottrop, Gelsenkirchen, Recklinghausen und Borken vorzustellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.