lifePR
Pressemitteilung BoxID: 520523 (Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V.)
  • Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Sühlstraße 6
  • 46117 Oberhausen-Borbeck
  • https://www.galabau-nrw.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Weber
  • +49 (571) 9739111

Anerkennung für langjähriges Engagement

GaLaBau-Fachunternehmen Sieg + Partner seit 50 Jahren im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW

(lifePR) (Wermelskirchen/Oberhausen, ) Für eine inzwischen 50 Jahre währende Mitgliedschaft im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen ist das Fachunternehmen Sieg + Partner GmbH & Co. KG aus Wermelskirchen ausgezeichnet worden. Franz Josef Sieg und Markus Theß von der Geschäftsführung konnten in Oberhausen die Ehrenurkunde aus den Händen des Verbandspräsidenten Hans Christian Leonhards entgegen nehmen.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1962 von Hilda und Hans Büngen. 1977 trat Franz Josef Sieg in den Landschaftsbaubetrieb ein, für den er 1984 die geschäftliche Majorität übernahm. Seit 1993 wird er dabei von Roswitha Vierheller unterstützt. Damals wechselten die Firmengründer in den Ruhestand. Vor 13 Jahren fand dann Markus Theß als Bauleiter und inzwischen auch Gesellschafter und Mitglied der Geschäftsführung den Weg ins Fachunternehmen.

Das Unternehmen zählt durchschnittlich 70 Mitarbeiter und ist seit knapp 40 Jahren als Ausbildungsbetrieb anerkannt. Mehr als 120 Schulabsolventen begannen seither in der Firma eine Berufslaufbahn als Landschaftsgärtner oder -gärtnerin. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Neu- und Umgestaltung von Gartenanlagen für private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Auftraggeber und die Wohnungswirtschaft. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch die Renaturierung naturnaher Lebensräume aus ehemals landwirtschaftlichen Nutzflächen, industriell genutzten Räumen oder begradigten Flüssen. Seit 1979 konnte Sieg + Partner seine Kompetenzen für derartige ingenieurbiologische Sicherungsbauweisen kontinuierlich erweitern.

Wie Hans Christian Leonhards verdeutlichte, haben die langjährigen Mitgliedsunternehmen durch ihr kontinuierliches Verbandsengagement dazu beigetragen, dass der GaLaBau NRW heute eine politisch wirksame Interessenvertretung darstellt. Seinen Worten zufolge liefern die vergangenen Jahre zahlreiche Beispiele für eine erfolgreiche Verbandsarbeit.

Dazu gehört, dass es weiterhin Landesgartenschauen in NRW gibt - wie in diesem Jahr in Zülpich im südwestlichen Rheinland sowie 2017 in Bad Lippspringe in Ostwestfalen. Ebenfalls auf die Verbandsarbeit der Landschaftsgärtner zurückzuführen ist, dass Privatleute auch ihre Kosten für Gartenpflege gegenüber dem Finanzamt steuermindernd ansetzen können - und damit ebenso wie Aufwendungen für Handwerkerleistungen für die Hausinstandhaltung.