VDV unterstützt Nutzung der neuen Corona-Warn-App

Die Mobilitätsbranche wäre von erneuten Reise- und Ausgangsbeschränkungen massiv betroffen

(lifePR) ( Köln, )
Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) – Branchenverband für über 600 Unternehmen des öffentlichen Personen- und des Schienengüterverkehrs – unterstützt den Einsatz und die Nutzung der von der Bundesregierung diese Woche vorgestellten Corona-Warn-App. „Die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen sind in der Gesellschaft und bei den Unternehmen noch überall deutlich spürbar. Wir halten diese App deshalb nicht nur aus Gründen des Gesundheitsschutzes für richtig und wichtig. Darüber hinaus haben wir als Branche auch ein unternehmerisches Interesse an allen Maßnahmen, die einen erneuten Anstieg der Infektionen verhindern. Denn die daraus möglicherweise folgenden Reise- und Ausgangsbeschränkungen würden gerade die Mobilitätsanbieter wirtschaftlich massiv treffen“, so VDV-Präsident Ingo Wortmann.

Mit der Corona-Warn-App hat das Robert Koch-Institut ein Instrument zur Nachverfolgung von Infektionsketten entwickeln lassen, das einen wichtigen Beitrag zur Vorsorge und Vermeidung einer weiteren Pandemie-Welle leistet. Die schnelle Nachvollziehbarkeit von Kontakten Infizierter und die Bereitstellung von Informationen an mögliche Kontaktpersonen ist ein wichtiger Beitrag, um auch Busse und Bahnen sicher weiter betreiben zu können. „Die Branche unternimmt eine Vielzahl von Anstrengungen, um den Fahrgästen ein hohes Maß an Sicherheit zu geben“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff. Diverse Maßnahmen zur Umsetzung von Hygieneempfehlungen, bundesweite Aufklärung für eine optimale Mitwirkung der Fahrgäste und ein umfangreiches Betriebsprogramm – trotz noch geringerer Fahrgastzahlen – sind Garanten für die langsam aber stetig wieder steigende Nutzung des klimafreundlichen öffentlichen Verkehrs. „Die Corona-Warn-App reiht sich hier ein, ist einfach zu nutzen und eine Visitenkarten des Technologiestandortes Deutschland“, so Wolff abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.