Erste umfassende wissenschaftliche Abhandlung: Masterarbeit über VELTINS-EisArena als Leitfaden für weitere Entwicklung zur Leuchtturm-Location

(lifePR) ( Winterberg, )
Es ist die erste umfassende wissenschaftliche Arbeit über die VELTINS-EisArena mit Analysen, Konzeptideen und Handlungsempfehlungen für den weiteren Weg der Kunsteisbahn zu einer ganzjährig nutzbaren Leuchtturm-Location. Dementsprechend lautet auch das Thema der Masterarbeit von Lisa Zölzer: "Summer is coming - Die ganzjährige Nutzung einer Wintersportstätte - Die Entwicklung eines Leuchtturmprojektes am Beispiel der Kunsteisbahn VELTINS-EisArena in Winterberg." Die wichtigsten Ergebnisse: Die Winterberger Bahn, die "bekannteste in Deutschland", ist ein Leuchtturmprojekt, aber ausbaufähig, was die Freizeitaktivitäten im Sommer betrifft. Gut bewertet werden das Multifunktionsgebäude und die Dachmarkenstrategie mit der neuen Konzernstruktur als Sportzentrum.

Von Mai bis September 2019 hatte die 24-jährige Studentin aus Schweinsbühl (Diemelsee) recherchiert, Literatur ausgewertet. Schwerpunkt ihrer Arbeit waren Tiefeninterviews mit Experten aus Sport, Marketing und Tourismus, u. a. mit Geschäftsführer Stephan Pieper, Michelle Tesche (Events), Sandra Schmitt (Marketing, Sponsoren, Medien) und Dietmar Sonntag (Zeitnahme) vom Sportzentrum Winterberg, Rouven Soyka vom Sauerland-Tourismus, Winterbergs Tourismusdirektor Michael Beckmann als auch Nico Brinkmann, Geschäftsführer Erlebnisberg Kappe. Auch das Vorstandsmitglied des Deutschen Bob- und Schlittenverbandes, Alexander Resch, wurde interviewt. "Es hat großen Spaß gemacht, alle haben gut mitgearbeitet", betont Lisa Zölzer, die als Prämisse der Masterarbeit die Frage untersucht hat, welcher Mehrwert geschaffen werden muss, um Besucher ganzjährig in die VELTINS-EisArena zu locken. Als wichtige Empfehlungen sieht Lisa Zölzer u. a. "die Multifunktionalität, einen Ort mit mehreren Angeboten zu schaffen" und Veranstaltungen verstärkt als Events zu gestalten. Die "Einzigartigkeit im Sauerland" biete großes Potenzial.

Infokasten

Lisa Zölzer hat ihren Bachelor-Studiengang in Merseburg abgeschlossen. Den Masterstudiengang hat sie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes in Saarbrücken absolviert. Ihr Studiengang: Freizeit-, Sport-, Tourismus-Management Ihre Masterarbeit hatte sie ihrem Professor Dr. Achim Schröder vorgelegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.