Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 594456

Für junge Ingenieure: Online-Karrieremesse am 7. Juni mit tollen Unternehmen

Bosch, Opel, Schindler, Texas Instruments und viele andere brauchen junge Ingenieure

Düsseldorf, (lifePR) - Noch auf Jobsuche? Oder unsicher, welches Unternehmen das Richtige ist? Brauchen Sie Tipps zum Aufbau der Karriere? Genau das bietet die 4. Online-Karrieremesse der VDI nachrichten am 7. Juni 2016. 16 Unternehmen wie Bosch, Opel, Schindler, Recaro, Telemotive und Texas Instruments sowie renommierte Ingenieurgesellschaften und Dienstleister präsentieren sich auf der Internet-Messe. Sie stellen sich als Arbeitgeber vor, präsentieren konkrete Stellenangebote für junge Ingenieure und stehen im Chat für Fragen zur Verfügung.

"So unkompliziert können junge Ingenieure kaum Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen", so Organisatorin Maike Rathsack vom VDI Verlag. "Gerade Absolventen und Berufseinsteiger sind gewohnt, im Internet Verbindungen zu knüpfen. Und die Unternehmen schätzen es, bundesweit junge Ingenieure ansprechen zu können."

Und wie funktioniert eine Jobmesse im Internet? Ganz ähnlich wie eine Jobmesse in einer Stadthalle. Nach einer Registrierung, die den kostenlosen Besuch ermöglicht, tritt man am Computer virtuell durch den Eingang, kann sich am Empfang über das Messeprogramm informieren und schlendert anschließend an den 3D-animierten Messeständen entlang. Interessiert man sich für ein Unternehmen, kann man sich einen Imagefilm anschauen, die Jobangebote durchklicken und Hintergrundinfos abrufen. Im Chat stehen die Mitarbeiter des Unternehmen für Fragen zur Verfügung. Und wenn es passt, kann man Lebenslauf und Bewerbungsunterlagen gleich online hochladen.

Aber auch wer sich noch orientieren will und Beratung braucht, ist auf der Messe richtig. Erfahrene Personalcoaches stehen für Online-Beratungen zur Verfügung. Zudem gibt es ein interessantes Vortragsprogramm zu Themen rund um die Karriere. Wer einen Vortrag verpasst, kann ihn auch noch nachträglich anschauen. "Das gesamte Messeprogramm steht bis vier Wochen nach der Messe online", so Rathsack. Die Unternehmensstände sind natürlich nur am Messetag selbst besetzt.

Dass die Karrieremesse im Internet ankommt, zeigen die Zahlen aus dem vergangenen Jahr. Im April besuchten über 900 junge Ingenieure die Messe. Es gab 21.500 Seitenaufrufe, jedes Unternehmen hatte im Schnitt 409 Besucher. In den Chats wurden fast 13.000 Nachrichten ausgetauscht. Im Schnitt war jeder Besucher etwa zwei Stunden auf der Messe unterwegs. 41 Prozent der Besucher teilten nach der Messe mit, dass sie mindestens eine Bewerbung schreiben werden oder sogar ein Vorstellungsgespräch in Aussicht haben.

Interessierte Ingenieure können sich für die Online-Karrieremesse unter www.ingenieurkarriere.de/online kostenlos anmelden und über die Unternehmen und das Messeprogramm informieren. Von 10 bis 18 Uhr ist die Messe am 7. Juni geöffnet. Der Zugang zur Messe ist mit allen gängigen Internet-Browsern möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer