Donnerstag, 24. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 222492

Allianz Bank will sich für Unternehmen öffnen

Versicherungskonzern will Bankgeschäfte rasch ausweiten

Oldenburg/München, (lifePR) - Die Allianz-Tochter Oldenburgische Landesbank (OLB) will die Bankgeschäfte der von ihr betreuten Allianz Bank deutlich ausweiten und prüft derzeit, ob sich die Allianz Bank auch Firmenkunden öffnet. Das kündigte OLB-Chef Benedikt Buhl im Gespräch mit den VDI nachrichten an. "Wir überprüfen durchaus, auch im Rahmen der Allianz Bank, Firmen bankgeschäftsmäßig zu begleiten", sagte Buhl der Wochenzeitung. Allerdings wolle sich die Allianz Bank aktuell vor allem auf den Ausbau des Privatkundengeschäfts konzentrieren, das derzeit von 600.000 Bankkunden genutzt wird. Derzeit würden 90 Prozent der Allianz-Agenturen auch Bank-Dienstleistungen anbieten. "Das zeigt ganz klar, dass die Bank bereits flächendeckend im Vertrieb angekommen ist. Aber trotzdem gibt es noch weiteres Potenzial. Vor allem, wenn man berücksichtigt, dass die 10.000 Allianz-Agenturen rund 19 Millionen Kunden betreuen."

Laut Buhl ist die Wechselbereitschaft von Privatkunden zu einer Bank unter dem Dach der Allianz erheblich. "Das Interesse ist groß. Nach der Finanzkrise nehmen wir bundesweit eine hohe Zahl verunsicherter Bankkunden wahr, die auch bereit sind, ihre Bank zu wechseln. Das birgt zusätzliches Potenzial für die Allianz Bank." Auch reine Versicherungskunden zeigten Interesse, Finanzgeschäfte mit der Allianz Bank abzuwickeln. "Das ist uns bekannt und spornt uns an, die komplette Implementierung der Allianz Bank in das Agenturnetz bundesweit weiterhin schnell voranzutreiben."

Deshalb ist Buhl optimistisch das Ziel zu erreichen, dass die Allianz Bank spätestens 2014 aus den roten Zahlen kommt. "In den Planungen zum Allianz Bank-Geschäft gehen wir davon aus, dass dieses Segment 2014 ein positives Ergebnis erreichen wird."

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.vdi-nachrichten.com/BBuhl

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

EU-DSGVO: Wer zahlt bei Verstößen gegen die neue Datenschutzgrundverordnung?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Betriebs- und Berufshaftpflichtver­sicherungen bieten Schutz bei Schadensersatzforder­ungen In der Regel kein Versicherungsschutz  für  Geldbußen Morgen...

Zahnzusatztarife auf dem Prüfstand

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Eine private Zahnzusatzversicheru­ng ist für gesetzlich Krankenversicherte sinnvoll, damit teure Implantate, Kronen und Brücken nicht zu finanziellen...

HanseMerkur erster assoziierter Partner der Kreuzfahrt Initiative e. V.

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Mit einstimmigem Votum ihres Vorstandes hat die Kreuzfahrt Initiative e. V. (KI) die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zu ihrem ersten und...

Disclaimer