Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61426

Kernkraftwerk Krümmel: Defekte Schalter ausgewechselt

(lifePR) (Berlin, ) Bei Routineuntersuchungen im derzeit still stehenden Kernkraftwerk Krümmel sind zwei defekte Schalter festgestellt und ausgetauscht worden.

Beim Umschalten von Pumpen des Nebenkühlwassersystems zur Vorbereitung auf eine so genannte wiederkehrende Prüfung ließ sich eine der vier Pumpen nicht einschalten. Ursache war ein Fehler im Schalter für die Pumpe. Bei einer weiteren Prüfung ließ sich einer der sechs Notstromdiesel des Kraftwerks nicht mit dem Netz synchronisieren. Als Ursache wurde ein Defekt im Generatorschalter des Diesels festgestellt. Beide Schalter wurden ausgetauscht.

Beide Vorgänge wurden der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde fristgerecht nach der Kategorie "N" ("Normalmeldung") gemeldet. Sie liegen unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala INES.

Wiederkehrende Prüfungen werden in Kernkraftwerken auch bei stehender Anlage in großer Zahl routinemäßig durchgeführt, um die Funktionsfähigkeit von Systemen zu überprüfen und erkannte Fehler zu beseitigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen...

Gemeinsam stark im Artenschutz

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiativ­e e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren...

GGEW-SYMPOSIUM: DIE ZUKUNFT DER ENERGIEWIRTSCHAFT

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Disclaimer