Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678729

Letztes Mal: Begleitung durch "Lieblingsräume"

Spannende Hintergründe zur bald endenden Sonderausstellung im Universum® Bremen

Bremen, (lifePR) - Die Sonderausstellung „Lieblingsräume – so vielfältig wie wir“ im Universum® Bremen endet am 7. Januar. Hier erleben die Besucher das Thema Inklusion durch berührende Biografien, interaktive Exponate und Hörstationen hautnah. Wer gerne noch mehr über die Hintergründe der Ausstellung erfahren möchte, kann sich am Freitag, 8. Dezember, um 15 Uhr zum letzten Mal für einen begleiteten Rundgang anmelden. Ausstellungsleiter Tobias Wolff gibt spannende Einblicke in inklusive Projekte, erläutert in jedem der acht Ausstellungsräume ein Exponat vertieft und beantwortet aufkommende Besucherfragen in familiärer Runde. An den Mitmachexponaten kommt auch der Erlebnisfaktor nicht zu kurz – spannende Erkenntnisse inklusive.

Geeignet ist der Rundgang für Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung. Zu Beginn der Führung erhalten die Besucher auf Wunsch kostenfreie FM-Empfänger für die eigenen Hörgeräte, über welche sie die spannenden Erläuterungen störungsfrei empfangen können.

- Termin: Die etwa 90-minütige Führung mit Aktiv-Hörbegleitung findet am Freitag, 8. Dezember 2017, um 15 Uhr im Universum® Bremen statt. Für geschlossene Gruppen können auf Wunsch auch gesonderte Termine vereinbart werden. Der Eintritt ist im Universum®-Ticket enthalten, eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0421 / 33 46-0.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaus Karl-Kraus begeistert in Bad Berneck

, Kunst & Kultur, Stadt Bad Berneck

Am vergangenen Freitag trat im Kukuk Bad Berneck der bekannte Kabarettist Klaus Karl-Kraus auf und bescherte seinen Zuhörern eine "Fränkische...

Highlights der Oper Leipzig im Januar 2018

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

WAGNERS »RING DES NIBELUNGEN« ZUM JAHRESAUFTAKT MIT TOPBESETZUNG Auch 2018 sind Wagners epische Themen von Liebe und Hass zwischen alten Göttern...

EU darf nicht minderheitenblind bleiben

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Als weitgehend minderheitenblind hat der Europapolitiker Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, die EU kritisiert. Die Angehörigen...

Disclaimer