Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69622

Zehn Jahre Existenzgründer-Initiative

Junge Unternehmen erfolgreich unterstützt

Stuttgart, (lifePR) - Eine hervorragende Existenzgründerkultur bescheinigten Fachleute der Universität Stuttgart und der Region bereits mehrfach. Dazu haben die Technologie-Transfer-Initiative an der Universität Stuttgart (TTI GmbH), eine Tochtergesellschaft der Universität, und der Verein Partnernetz für Unternehmensgründungen aus Stuttgarter Hochschulen (PUSH!) seit zehn Jahren mit wissensbasierten und technologieorientierten Gründungen in der Region Stuttgart maßgeblich beigetragen. Fast 1.000 Gründungsvorhaben wurden bislang unterstützt, knapp 500 innovative Unternehmen in diesem Zeitraum gegründet.

Die TTI GmbH wurde im Jahr 1998 vom damaligen Rektorat der Universität Stuttgart unter Leitung von Prof. Günter Pritschow ins Leben gerufen, um junge Wissenschaftler bei der Umsetzung ihrer Ideen bis zur Marktreife und bei Unternehmensgründungen zu unterstützen. Gesellschafter der TTI sind die Universität Stuttgart und die Freundesvereinigung der Universität, die Steinbeis Beteiligungs-Holding und der Förderkreis Betriebswirtschaft der Universität.

Zu den Geschäftsfeldern der TTI zählen die umfassende Unterstützung von Unternehmensgründern, die Vermittlung von Förderprogrammen, die Einrichtung von Transfer- und Gründerzentren (TGZ) durch Professoren und Unternehmungen (TGU) durch Mitglieder der Universität sowie der Betrieb des universitätseigenen Technologiezentrums in der Nobelstraße auf dem Campus der Universität Stuttgart in Vaihingen. Aus dem Technologiezentrum sind rund 1.300 Arbeitsplätze entstanden.

Bei einer gemeinsamen Jubiläumsveranstaltung am Donnerstag, den 23. Oktober 2008 im Haus der Wirtschaft geben beide Einrichtungen Einblick in ihre Arbeit und stellen erfolgreiche Gründungsbeispiele vor. Unter anderem werden Uni-Rektor Prof. Wolfram Ressel, der TTI-Mitbegründer Prof. Ernst Messerschmid, der auch dem Innovationsrat Baden-Württemberg angehört, vom Institut für Raumfahrtsysteme der Universität und Prof. Wolfgang Osten, Uni-Prorektor für Forschung und Technologie, über Unternehmensgründungen aus Hochschulen berichten. Prof. Bernd Bertsche, Geschäftsführer der TTI GmbH, stellt die Bilanz aus zehn Jahren TTI vor und Prof. Andreas Chatzis, Leiter der PUSH!-Geschäftsstelle, berichtet über die Arbeit von PUSH!. Am Vormittag findet am gleichen Ort der von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) und dem Business Angel Forum veranstaltete Business Angel Kongress statt (9.00 bis 14.00 Uhr). Als Business Angels bezeichnet man private Investoren, die junge Technologieunternehmen begleiten und unterstützen.Medienvertreter sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.Zeit: 23. Oktober 2008, 14.00 - 18.00 Uhr Ort: Haus der Wirtschaft, Bertha-Benz-Saal, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart

Weitere Informationen unter www.tti-stuttgart.de

Das Programm finden Sie unter http://www.push-stuttgart.de/aktuell/show_news.php?meldung_id=276051

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Selbstjustiz - Darf man sich eigenhändig rächen? / Jemandem gar Scheiße schicken? Klar darf man, denn wer Mist gebaut hat, soll welchen zurückkriegen

, Freizeit & Hobby, Biorache.com

Zorn und Wut als gegeben akzeptieren Wie Rachenahme zu bewerten ist - darüber gehen die Meinungen auseinander. Tatsach­e ist, dass häufig Rachegefühle...

Disclaimer