Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69257

Uni bildet Mediatoren aus - nächster Start in 2009

(lifePR) (Rostock, ) Am 30. Januar 2009 beginnt in Rostock die nächste Zusatzausbildung Mediation, die das Zentrum für Qualitätssicherung der Universität Rostock in Kooperation mit der Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V. Lüneburg durchführt.

Die Infoveranstaltung zur Mediationsausbildung findet in Rostock am Donnerstag, 23. Oktober 2008, von 18.00 bis 20.30 in den Räumen des Instituts für systemisch-integrative Therapie und Beratung, Wismarsche Straße 4, 18057 Rostock statt. Referentin ist Barbara Treu, Mediatorin BM, Ausbilderin BM.

Die Grundausbildung umfasst 6 Wochenenden und schließt am 12. Juli 2009 mit einem Zertifikat ab. Die vollständige Mediationsausbildung nach den Standards des Bundesverbandes Mediation (BM) wird darauf aufbauend mit fachspezifischen Modulen und dem Praxiskurs Mediation an weiteren 6 -7 Wochenenden mit Zertifikatsabschluss am 27.11. 2009 fortgesetzt.

Die Zusatzausbildung wendet sich an Menschen, die in ihrer Tätigkeit mit Kommunikation und Entscheidung befasst sind. Die berufsbegleitende Ausbildung entwickelt Kommunikationskompetenz, schult in strukturierter Gesprächsführung und trainiert interessenorientierte Klärungshilfe und Lösungsentwicklung - einsetzbar in allen Berufen, die mit Menschen und ihren Anliegen und Entscheidungen zu tun haben. Das Mediationsverfahren ist in seiner konkreten Lösungsorientierung das Regelungsverfahren der Zukunft im privaten und beruflichen Bereich, in dem auf Grundlage von Interessenklärung Kooperation und Kommunikation wieder möglich wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit der richtigen Technik lässt sich Lern-Frust quasi wegwischen!

, Bildung & Karriere, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Fast jeder hat heute ein Smartphone und so gut wie niemand kann sich noch ein Leben ohne Smartphone vorstellen. Aber unsere Kinder scheinen mit...

Medienkunde künftig auch in der Grundschule

, Bildung & Karriere, Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien

Medienkunde wird künftig auch in den Thüringer Grundschulen fester Bestandteil des Unterrichts. Der Kursplan, der dafür als Grundlage dient,...

Disclaimer