Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64471

STAUNT! – SehT, wAs aUs uns gewordeN isT

(lifePR) (Rostock, ) Im Rahmen des Jahres der Mathematik und als Bestandteil der Tagung "STAUNT!
- SehT, wAs aUs uns gewordeN isT!" findet am Dienstag, dem 09.09.08 im Audimax der Universität Rostock, Ulmenstr. 69, eine öffentliche Veranstaltung mit Vor-trägen, einem Interview und einem Kabarettabend statt.

Beginn ist 09:00 Uhr mit der Begrüßung durch Prof. Dr. Günther M. Ziegler, Präsident der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und diesjähriger Gewinner des Communicator-Preises. Vortragende sind Dr. Reinhard Höppner, Ministerpräsident a.D. von Sachsen-Anhalt, Dr. Thorsten Kleinjung, Mitinhaber eines Weltrekords bei der Faktorisierung von Zahlen, Dipl.-Math.Christian Reiher, weltweit erfolgreichster Teilnehmer der bisher 49 Internationalen Mathematik-Olympiaden und Dr. Jan Hendrik Schmidt, Partner bei McKinsey & Company. Das Interview führt Dr. Olaf Böhme mit Prof. Dr.

Gerd Faltings, dem einzigen deutschen Träger der Fields-Medaille - des "Nobelpreises für Mathematiker". Den Abend gestaltet der bekannte Kabarettist Dr. Olaf Böhme. Das Institut für Mathematik lädt alle Freunde der Mathematik dazu herzlich ein.

Weitere Informationen findet man unter http://www.math.uni-rostock.de/staunt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Prüfsteine für eine zukünftige Hochschulpolitik

, Bildung & Karriere, Hochschule Bayern

Mit der Bundestagswahl 2017 und der Landtagswahl 2018 rücken wichtige politische Weichenstellungen näher. Wissenschaftsministe­r Dr. Ludwig Spaenle...

Professionalität im Online Marketing Bereich erfordert ständiges Lernen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer in diesem Bereich tätig ist, weiß, wie groß die Flut an Angeboten ist, wenn es um die Optimierung der Unternehmenswebsite geht. Viele Anbieter...

Fit für die digitale Welt mit einem Kompaktkurs Online-Marketing-Management

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Ohne Kenntnisse im Online-Marketing ist modernes Marketing nicht mehr denkbar. Wer nutzt nicht Plattformen wie Facebook, XING und Twitter. Auch...

Disclaimer