Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69248

DDR-Unrecht aufarbeiten

Herbsttreffen des Verbandes Ehemaliger Rostocker Studenten

Rostock, (lifePR) - Der Verband Ehemaliger Rostocker Studenten (VERS) hat sich seit vielen Jahren der Aufarbeitung des DDR-Unrechts verschrieben. Auch auf seiner diesjährigen Herbsttagung, die vom 7.10. bis zum 9.10.2008 in Kühlungsborn stattfand, standen diese Themen im Vordergrund.

Der Verband hält eine enge Verbindung zur Universität Rostock aufrecht. In diesem Jahr war Dr. Wolfgang Peters, Referent des Rektors und Schriftführer der Gesellschaft der Förderer der Universität, Gast des VERS.

Der Verband wurde vor 51 Jahren von ehemaligen Rostocker Studenten gegründet, die vom sowjetischen Geheimdienst NKWD bzw. der Stasi verhaftetet worden waren. Er unterhält auch enge Verbindungen zu anderen Opferverbänden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer