Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138606

Erasmus for Young Entrepreneurs - Neues EU Projekt der Universität Paderborn bringt Unternehmensgründer und IT-Unternehmen in Europa enger zusammen

(lifePR) (Paderborn, ) Das Förderprogramm ERASMUS ermöglicht mittlerweile vielen Studierenden den Studien- und Praktikumsaufenthalt im Ausland. Neu ins Leben gerufen hat die Europäische Union das Programm ERASMUS for Young Entrepreneurs. Hierdurch soll insbesondere der Austausch zwischen erfahrenen Unternehmern und jungen Gründern über die Landesgrenzen hinweg gefördert werden. Hintergrund ist die Tatsache, dass Unternehmertum und Risikobereitschaft in vielen europäischen Ländern noch wenig ausgeprägt sind. Zudem sind die Rahmenbedingungen für junge Unternehmen oftmals schlechter als in Industrieländern außerhalb Europas.

Mit dem Projekt EYEs on IT (European Young Entrepreneurs on Information Technology) hat sich UNICONSULT, die Transferstelle der Universität Paderborn, erfolgreich für dieses neue Förderprogramm beworben. Die Hochschule erhält eine Förderung von 135.000 € und führt ein Konsortium mit Partner-Universitäten aus Spanien und Lettland an. Darüber hinaus liegen bereits vor dem Projektbeginn am 1.1.2010 Kooperationserklärungen von 19 Hochschulen und Unternehmen aus ganz Europa vor.

"EYEs on IT stellt einen wichtigen Meilenstein für die Internationalisierung der Universität Paderborn dar. Besonders hervorzuheben ist die enge Verzahnung der europäischen Dimension mit der Wirtschaftsnähe des Projekts", kommentiert EU-Referent Stefan Schwan den Erfolg.

Eine intensive Kooperation soll zudem mit dem Konsortium des ebenfalls an der Universität Paderborn angesiedelten Projektes "WISHES" erfolgen. WISHES dient als Kommunikationsplattform zwischen Teilnehmern der verschiedenen ERASMUS-Programme und ist am Wirtschaftsinformatik-Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Leena Suhl angesiedelt.

Und so funktioniert das neue Förderprogramm ERASMUS for Young Entrepreneurs: Junge Unternehmen und Gründungsinteressierte erhalten nach erfolgreicher Bewerbung die Möglichkeit im Rahmen einer Praxisphase einem erfahrenen Unternehmer über die Schulter zu schauen. Zur Finanzierung des 1 bis 6-monatigen Auslandsaufenthalts bekommt der Gründer ein monatliches Stipendium.

Ebenso können interessierte Unternehmen der Region Gründungsinteressierte aus dem Ausland in ihre Unternehmen aufnehmen. "EYEs on IT ist ein wichtiges Instrument des Technologie- und Wissenstransfers und passt ideal in das Leitbild der Universität der Informationsgesellschaft", freut sich Transferstellenleiter Bernd Seel über das neue Projekt.

Weitere Informationen zu EYEs on IT unter www.upb.de/transfer

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frühlingsgefühle dank Eurojackpot

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Wir mussten lange darauf warten – sehr lange: Letztendlich sind die Temperaturen jetzt aber doch gestiegen und der Frühling ist da. Und passend...

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Disclaimer