Volle Kraft für den Klimaschutz

Vortrag des Vorstandvorsitzenden von Germanwatch

(lifePR) ( Oldenburg, )
"Volle Kraft voraus im Klimaschutz - nach Kopenhagen 2009 und vor Mexiko 2010", so lautet der Titel des Vortrags, den Klaus Milke, Vorstandvorsitzender der unabhängigen Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch am Donnerstag, 22. April, 19.30 Uhr in der Kirche St. Peter (Petersstr. 30) halten wird.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Zentrums für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung (COAST) der Universität Oldenburg, dem Forum St. Peter, der Agenda 21 der Stadt Oldenburg, attac-Oldenburg, dem Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) und dem Ökumenischen Zentrum Oldenburg.

Milke, der Mitbegründer und seit 1991 Vorstandsmitglied von Germanwatch ist, wird in seinem Vortrag auf die Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft eingehen, die durch den Klimawandel entstehen. Er wird darüber reden, wie ein faires und völkerrechtlich verbindliches globales Abkommen zum Klimaschutz aussehen könnte. Mit Blick auf den kommenden Klimagipfel in Mexiko diskutiert er die Notwendigkeiten und die Chancen eines aktiven Klimaschutzes. Seine These: Abwarten kostet uns und die nachfolgenden Generationen mehr, als wenn jetzt rasch gehandelt wird.

Germanwatch ist ein engagierter Akteur bei den Klimagipfeln und gibt unter anderem regelmäßig einen Klima-Risiko- und einen Klimaschutz-Index heraus.

Infos: http://www.forum-st-peter.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.