Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135455

Kunst kaufen zum Freundschaftspreis - Grafik-Editionen, Kataloge und Objekte von Künstlerinnen und Künstlern in der UdK Berlin

4. bis 8. Dezember 2009

(lifePR) (Berlin, ) Zu einer Verkaufsausstellung der besonderen Art lädt erstmals die Karl Hofer Gesellschaft, der Freundeskreis der Universität der Künste Berlin. Vom 4. Dezember bis zum 8. Dezember können in der Hardenbergstraße 33 Kunstwerke, Bücher, Kataloge und Objekte zu günstigen Preisen erworben werden.

Angeboten werden dabei auch die Jahresgaben des Freundeskreises - Werke von namhaften Künstlerinnen und Künstlern in limitierten Auflagen, die die Karl Hofer Gesellschaft ihren Mitgliedern seit 1980 zu Vorzugspreisen zur Verfügung stellt. Katharina Sieverding, Dieter Appelt, Wolfgang Petrick sind nur einige, die mit Lithografien, Radierungen, Fotografien und anderem in der Serie vertreten sind. Nur wenige Restauflagen sind noch erhältlich. Bei Glühwein und Gebäck präsentiert die Ausstellung darüber hinaus auch Textilobjekte der Karl-Hofer-Atelierstipendiatin Yukiko Terada und den druckfrischen Katalog des jüngst preisgekrönten Fotografen Simon Menner.

Am Abend des Eröffnungstages lädt die Klasse der UdK-Professorin Katharina Sieverding zum Happening mit Party "Tombolare". Dabei gilt: jede Einladung ist ein Los. Und jedes Los gewinnt. Der Gewinn ist ein Kunstwerk (Edition, limitierte Auflage 40 Stück). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Lose können zum Preis von 25 Euro über Moritz Hirsch bezogen werden (E-Mail: driver@autofiction.net). Ein geringes Kontingent von Einladungen ist auch am 4. Dezember ab 20 Uhr vor Ort erhältlich.

Kunst kaufen zum Freundschaftpreis
4. bis 8. Dezember 2009, 15-19 Uhr
UdK Berlin, Alte Bibliothek, Raum 101 und 102
Hardenbergstraße 33, Berlin-Charlottenburg
www.karl-hofer-gesellschaft.de

Tombolare
Happening mit Party und Kunstverlosung
4. Dezember 2009 ab 20 Uhr
UdK Berlin, Raum 226
Hardenbergstraße 33, Berlin-Charlottenburg
www.klassesieverding.de

Universität der Künste Berlin

Die Universität der Künste Berlin ist die größte künstlerische Hochschule in Europa und die einzige, die alle Disziplinen der Kunst und der auf sie bezogenen Wissenschaften in sich vereint. An den vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung werden über 40 künstlerische, künstlerisch-wissenschaftliche und künstlerisch-pädagogische Studiengänge angeboten. Von rund 4000 Studierenden stammt etwa ein Fünftel aus dem Ausland. Die Geschichte der UdK Berlin reicht zurück bis zur Gründung der brandenburgisch-preußischen Akademie der Künste im Jahr 1696. Ihre heutige Form erhielt sie 1975 durch den Zusammenschluss der Hochschule für bildende Künste und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst zur Hochschule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Universität der Künste Berlin ihren heutigen Namen. Präsident ist seit Januar 2006 Prof. Martin Rennert. Mit mehr als 500 Veranstaltungen im Jahr trägt die UdK Berlin maßgeblich zum kulturellen Leben der Stadt bei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Das Märchen vom Kristallplaneten" - Eine Ballett-Aufführung der Kreismusikschule Goslar e.V.

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Am Sonntag, den 11. Juni heißt es im Kursaal Bad Harzburg um 17:00 Uhr „Vorhang auf!“ für die Ballettklassen der Kreismusikschule Goslar. Unter...

Siketek Világszövetségének nemzetközi konferenciája Budapesten

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

A WFD (World Federation of the Deaf) 3. Nemzetközi Konferenciája idén a magyar fövárosban Budapesten kerül megrendezésre. Egy rövid városnézö...

The International Conference of the World Federation of the Deaf will take place in Budapest

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

The 3rd International Conference of the WFD (World Federation of the Deaf) takes place this year in the Hungarian capital Budapest. With a short...

Disclaimer