Union Investment verkauft Büroimmobilie in Budapest an den Erste Real Estate Fund

(lifePR) ( Hamburg, )
Union Investment hat das 18.000 m2 große Bürohaus Krisztina Palace in Budapest verkauft. Das Objekt im Stadtteil Buda in der Nähe der großen Metrostation Déli Pályaudvar wurde im Jahr 2008 im Status der Projektentwicklung erworben und war seitdem im Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global. Käufer ist der Erste Open-Ended Real Estate Investment Fund. Dieser wird von Erste Asset Management verwaltet, dem Asset Management-Bereich der Erste Group. CBRE war bei der Transaktion vermittelnd tätig, die Rechtsberatung hat die Anwaltskanzlei CMS übernommen.

„Mit der hochwertigen Büroimmobilie Krisztina Palace ergänzen wir unser umfangreiches Portfolio in Budapest um ein weiteres attraktives Objekt in erstklassiger Lage“, sagt Balazs Pazmany, Head of the Board der Erste Asset Management GmbH. „Die Immobilie entspricht mit ihrer guten Mieterstruktur genau dem Ankaufsprofil des Erste Open-Ended Real Estate Investment Fund.“

Zum Zeitpunkt des Verkaufs liegt die Vermietungsquote bei 100 Prozent. Die Immobilie Krisztina Palace verfügt außerdem über eine BREEAM Very Good-Zertifizierung. Zu den größten Mietern im Gebäude zählen der Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson, die Fluggesellschaft Emirates und das IT-Unternehmen Eaton Enterprises. Im Erdgeschoss befinden sich darüber hinaus Gastronomie- und Einzelhandelsangebote.

Nach dem Verkauf von Krisztina Palace hat Union Investment in Ungarn derzeit keine Immobilien mehr im Bestand ihrer Fonds. Der UniImmo: Global ist nach wie vor in zwölf verschiedenen Ländern in Amerika, Asien-Pazifik und Europa investiert und hat aktuell ein Fondsvolumen von rund 3,16 Milliarden Euro. Zuletzt hatte der Fonds mit der Büroimmobilie Stockholm Hub sein erstes Objekt in Schweden erworben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.