Der Wald ruft: Auf in die Pilze!

Leckere Rezepte mit Köpfchen zum Saisonstart von Rama Cremefine

(lifePR) ( Hamburg, )
Im Spätsommer und Herbst sprießen überall Pilze aus dem Boden. Eine gute Gelegenheit, während eines Ausflugs in die Natur das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden - denn Pilzesammeln ist ein schöner Freizeitspaß für die ganze Familie. Und: Pilze enthalten kaum Kalorien, dafür umso mehr Vitamine und Ballaststoffe. Außerdem sind Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze ein echter Hochgenuss!

Wissenswertes rund um den Sammelspaß

Ideal für das Wachstum von Wildpilzen ist ein Wetter-Mix aus sommerlicher Restwärme und Regen. Nur echte Kenner sollten sich auf die Suche machen, denn viele Pilze haben ungenießbare Doppelgänger, die den essbaren Fruchtkörpern zum Verwechseln ähnlich sehen. Speisepilze werden mit einem Messer abgeschnitten oder vorsichtig aus dem Boden gedreht. Für den Transport ist ein Korb am geeignetsten, in dem die Pilze Luft bekommen. Nach dem Sammeln sollten sie möglichst schnell verarbeitet werden.

Auf Festigkeit und Aroma kommt es an

Ob gesammelt oder gekauft - Pilze sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Während Morcheln, Maronen & Co. nur im Spätsommer und Herbst gedeihen, sind Zuchtpilze wie Champignons oder Shiitake-Pilze das ganze Jahr über erhältlich. Von guter Qualität sind die Wild- oder Kulturpilze, wenn sie fest sind, angenehm duften und keine feuchten Stellen aufweisen. Stängel und Köpfe vor der Zubereitung vorsichtig mit Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Pilze dürfen nicht in Wasser gelegt werden, weil sie es wie ein Schwamm aufsaugen und dabei ihr Aroma verlieren.

Leckere Rezeptideen mit Pilzen

Ihr volles Aroma entfalten Pilze, wenn sie mit Zwiebeln angebraten werden. Nach dem Anbraten das Pilze-Zwiebel-Gemisch mit Hühnerbouillon aufkochen und mit Cremefine zum Kochen verfeinern. Anschließend nur noch pürieren und würzen - schon ist die cremige Pilzsuppe fertig. Eine leckere und schnelle Mahlzeit, die Groß und Klein schmeckt.
Köstlich ist auch das Lachsfilet auf Pappardelle und Waldpilzsauce. Die Pilze mit Knoblauch und Zwiebeln andünsten, Gemüsebrühe und Cremefine zum Kochen dazugeben und den Fisch auf dem Gemüsebett garen. Das Gericht mit bissfest gekochten Pappardelle servieren und das Geschmackserlebnis ist perfekt.

Eine Auswahl an köstlichen Rezeptideen für die herbstliche Saisonküche finden Sie in der Anlage und im Internet unter www.rezeptundbild.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.