Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 287256

Demonstrationen in Male

Interview mit der TUI Chefreiseleiterin Claudia Stepanek zur Situation auf den Malediven

Hannover, (lifePR) - .

Frage: Sind TUI Urlauber von den Demonstrationen auf Male betroffen?

Claudia Stepanek: Nein. Die Urlauber kommen mit der Hauptstadtinsel Male gar nicht in Berührung, da sie von der benachbarten Flughafeninsel Hulule direkt via Wassertaxi oder Wasserflugzeug zu ihren Ferienresorts gebracht werden.

Frage: Das heißt es gibt keine Leistungseinschränkungen auf den Malediven?

Claudia Stepanek: Richtig, denn jede Resortinsel ist völlig autark, hier herrscht Normalbetrieb und die Gäste bekommen von den Demonstrationen nichts mit. Wir haben lediglich Shopping-Ausflüge nach Male vorsorglich ausgesetzt.

Frage: Wie viele Gäste haben Sie derzeit vor Ort?

Claudia Stepanek: Derzeit sind rund 850 deutsche TUI Urlauber vor Ort, wobei mit etwa 25 Prozent die meisten ihre Ferien auf der Insel Kuramathi verbringen. Insgesamt können TUI Gäste zwischen 55 Resortinseln wählen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ammarnäs am schwedischen Grenzgebirge

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Los geht’s mit dem Direktflug von Hannover oder Stuttgart nach Arvidsjaur in Schwedisch Lappland. In Lappland angekommen wartet bereits der bestellte...

Bad Füssinger Thermenwelt: Zertifiziert allergikerfreundlich

, Reisen & Urlaub, Kur- & GästeService Bad Füssing

Weit über ein Drittel aller Europäer leiden an Allergien. Bad Füssing im Herzen des Bayerischen Golf- und Thermenlands bietet Allergikern künftige...

9 Lifehacks für Reisen in der kalten Jahreszeit

, Reisen & Urlaub, Musement

Städtetrip im Winter – top oder flopp? Wenn es nach Musement, dem digitalen Begleiter für Reise- und Freizeitaktivitäten­, geht, auf jeden...

Disclaimer