Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 287256

Demonstrationen in Male

Interview mit der TUI Chefreiseleiterin Claudia Stepanek zur Situation auf den Malediven

Hannover, (lifePR) - .

Frage: Sind TUI Urlauber von den Demonstrationen auf Male betroffen?

Claudia Stepanek: Nein. Die Urlauber kommen mit der Hauptstadtinsel Male gar nicht in Berührung, da sie von der benachbarten Flughafeninsel Hulule direkt via Wassertaxi oder Wasserflugzeug zu ihren Ferienresorts gebracht werden.

Frage: Das heißt es gibt keine Leistungseinschränkungen auf den Malediven?

Claudia Stepanek: Richtig, denn jede Resortinsel ist völlig autark, hier herrscht Normalbetrieb und die Gäste bekommen von den Demonstrationen nichts mit. Wir haben lediglich Shopping-Ausflüge nach Male vorsorglich ausgesetzt.

Frage: Wie viele Gäste haben Sie derzeit vor Ort?

Claudia Stepanek: Derzeit sind rund 850 deutsche TUI Urlauber vor Ort, wobei mit etwa 25 Prozent die meisten ihre Ferien auf der Insel Kuramathi verbringen. Insgesamt können TUI Gäste zwischen 55 Resortinseln wählen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tromsø - Das Tor zur Arktis

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Die in Nordnorwegen gelegene Stadt Tromsø grenzt direkt ans Eismeer und ist ideal geeignet für eine Kombination aus Städtetrip und spannenden...

Von der Pipi-Pappe bis zur Stretch-Gardine: Kuriose Reiseutensilien, die das Reisen erleichtern

, Reisen & Urlaub, HolidayCheck AG

Der Urlaub ist für viele die angenehmste Zeit des Jahres, in der sich Reisende vom Alltag erholen wollen. Doch bevor Urlauber es sich entspannt...

Deutschlands größtes Seefest

, Reisen & Urlaub, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Urlaubsgefühle mitten in der Stadt – vom 01. bis 19. August verwandelt sich das Ufer des Maschsees für 19 Tage wieder in eine bunte Promenade....

Disclaimer