Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156940

Wanderausstellung "Schutzschild - Chemikalienkennzeichnung" im LGA-Foyer

Wichtige Tipps für Familien und Verbraucher

(lifePR) (Nürnberg, ) "Chemikalien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Jeder von uns verwendet sie als Waschmittel, Reiniger, Lack und Lösemittel im Haushalt, in der Freizeit oder im Beruf. Dabei kann der Griff zur Chemikalie zur ernsten Gefahr für unsere Gesundheit werden - von Hautausschlägen und Verätzungen bis hin zu Krebserkrankungen. Auch Vergiftungen kommen immer wieder vor, wenn Chemikalien aus Versehen geschluckt werden. Hier sind oft Kinder und Senioren die Leidtragenden. Gerade weil Chemikalien immer wieder zu Unfällen führen, müssen sie zur Warnung, zur Orientierung und für einen verantwortungsvollen Umgang gekennzeichnet sein. Hier gibt es eine wichtige Neuerung: Die bislang verwendeten orangefarbenen Gefahrstoffsymbole werden durch weltweit einheitliche Symbole ersetzt", so Bayerns Arbeits- und Sozialstaatssekretär Markus Sackmann.

Die neue Gefahrenkennzeichnung sei ein weiterer Schritt zur Stärkung des Arbeitnehmer- und Verbraucherschutzes. "Unsere Wanderausstellung informiert nicht nur über die neue Kennzeichnung von Chemikalien. Sie gibt Arbeitnehmern und Verbrauchern auch hilfreiche Hinweise an die Hand, in welchen Produkten welche Chemikalien vorkommen. Mir ist besonders wichtig, dass unsere Ausstellung allen Familien wertvolle Tipps gibt, wie man sich selbst und vor allem auch seine Kinder beim Umgang mit Chemikalien schützen kann", so der Staatssekretär abschließend.

Die Ausstellung ist bis zum 30. April 2010, immer Montag bis Freitag, 8-18 Uhr, im Foyer der LGA, Tillystraße 2 in Nürnberg zu sehen und wird danach an verschiedenen Orten in Bayern gezeigt. Kommunen, Firmen und sonstige Interessenten können sich unter www.schutzschild.bayern.de anmelden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schutzimpfungen ja oder nein? Wenn Eltern uneinig sind

, Familie & Kind, ARAG SE

Immer wieder liest man Berichte um möglicherweise gefährliche Nebenwirkungen von Impfungen. Untersuch­ungen und Studien, die einen Zusammenhang...

Evangelischer Kirchentag mit Gottesdienst in Wittenberg beendet

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mit einem großen Gottesdienst ist der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag am Sonntag, den 28. Mai zu Ende gegangen. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläum­s...

Mexiko: 18 Adventisten sterben bei Busunfall

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 21. Mai stürzte ein gemieteter Bus in Motozintla, im Bundesstaat Chiapas im Südosten Mexikos, 90 Meter tief in eine Schlucht. Insgesamt 18...

Disclaimer