Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 293978

Hotellerie in Messestädten: Hohe Hotelpreise, niedrige Verfügbarkeiten

Düsseldorf, (lifePR) - Im Monat März steigen die Hotelpreise in den deutschen Messestädten Hannover (118 Euro), Berlin (97 Euro) und Düsseldorf (145 Euro) im Vergleich zum Vormonat deutlich. Zu Beginn des Monats sind in diesen Städten nur noch wenige Zimmer verfügbar. Mit einem Aufschlag von 29 Prozent ist Istanbul in Europa die Metropole mit der größten Preissteigerung. Dies besagt der trivago Hotel Preis Index, den der Hotelpreisvergleich www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Die europäischen Hotelpreise steigen im März um durchschnittlich sieben Prozent auf 112 Euro im Vergleich zum Vormonat (Februar 2012: 104). 42 der 50 im tHPI gelisteten Städte melden eine Erhöhung der Preise für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer. Besonders deutliche Preissteigerungen verzeichnen die deutschen Städte Hannover (118 Euro, plus 24 Prozent) Düsseldorf (145 Euro, plus 28 Prozent) und Berlin (97 Euro, plus sieben Prozent), wo in diesem Monat internationale Messen ein großes Publikum anziehen. In diesen Städten gibt es nur noch sehr wenige verfügbare Hotels. Zur CeBIT in Hannover sind noch vier Prozent der Zimmer buchbar, Besuchern der ITB in Berlin stehen 19 Prozent der Zimmer zur Verfügung und zur TUBE, der internationalen Messe für Rohre und Kabel, in Düsseldorf sind aktuell noch 25 Prozent der Hotelzimmer frei.

Deutschland knapp unter europäischem Mittel

Mit einer Preissteigerung von sechs Prozent im Vergleich zum Vormonat liegt die deutsche Hotellerie (110 Euro) knapp unter dem europäischen Durchschnittswert (112 Euro, plus sieben Prozent). In Hamburg kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 124 Euro (plus 17 Prozent), in Köln werden 131 Euro berechnet (plus 17 Prozent) und in Leipzig steigen die Preise um 16 Prozent auf 87 Euro. Reisende in Dresden bezahlen fünf Prozent mehr als noch einen Monat zuvor (März: 86 Euro, Februar: 82 Euro). Sinkende Übernachtungskosten verzeichnen die Städte München (113 Euro, minus ein Prozent), Stuttgart (117 Euro, minus drei Prozent) und Frankfurt am Main (116 Euro, minus elf Prozent).

Großer Preisaufschlag in Istanbul

Im Vergleich der Metropolen verzeichnet Istanbul mit 29 Prozent die größte Hotelpreissteigerung (März 2012: 116 Euro; Februar: 90 Euro). Die Hotellerie in Rom meldet im Vergleich zum Vormonat einen Preisaufschlag von 23 Prozent auf 128 Euro. In Valencia bezahlen Hotelgäste für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 96 Euro (plus 23 Prozent). In Florenz liegen die Kosten bei durchschnittlich 116 Euro (plus zwanzig Prozent), in Wien sind es 124 Euro (plus 19 Prozent) und in Mailand werden mit 180 Euro 18 Prozent mehr verlangt als noch einen Monat zuvor. In Sevilla (87 Euro), Prag (83 Euro) und Brüssel (134 Euro) steigen die Hotelpreise jeweils um 14 Prozent.

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise

Der trivago Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städte ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich monatlich generierten über 1.000.000 Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisenden für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 100 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 100 Buchungsplattformen für 500.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 28 Millionen Hotelbewertungen auf seiner Seite und zeigt zu jedem Hotel die Nutzerurteile bekannter Portale. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten und der Nutzer erfährt, ob z.B. das Frühstück inklusive ist. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 27 internationale Länderplattformen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jugendherberge Tönning mit neuer Leitung

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Tönning. Seit Eröffnung im Jahr 1985 leiteten Rita und Jochen Jessen die Jugendherberge Tönning. Nun haben sie den Staffelstab an den neuen Leiter...

Munich Airport first to launch suite of ACI accredited cyber security courses at new state of the art training centre

, Reisen & Urlaub, Flughafen München GmbH

Airports Council International (ACI) World has today marked its agreement with Munich Airport (FMG) to accredit and recognise a series of cyber-security...

Große Zustimmung für die Arbeit der Jugendherbergen im Norden

, Reisen & Urlaub, Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Nordmark e.V.

Bei der Hauptversammlung des DJH-Landesverbands Nordmark e.V., die am 15. und 16. Juni 2018 in der Jugendherberge Tönning stattfand, hoben Gäste...

Disclaimer