Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 199624

Günstige Hotelpreise in Europas Metropolen

Düsseldorf, (lifePR) - Im November sinken die europäischen Hotelpreise um 14 Prozent im Vergleich zum Vormonat auf 101 Euro. Reisende können sich besonders über niedrige Übernachtungskosten in den italienischen Metropolen Rom, Venedig und Bologna freuen. Auch in Deutschland fallen die Preise für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer im November auf 92 Euro. Dies geht aus dem trivago Hotelpreis Index (tHPI) hervor, den der Hotelpreisvergleich www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Die europäische Hotellerie meldet für den Monat November sinkende Preise. Im Vergleich zum Vormonat zahlen Reisende für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer 101 Euro (minus 14 Prozent). Mit diesem Wert liegen die Übernachtungskosten auch unter dem Index des Vorjahres (106 Euro, minus vier Prozent). Der Monat November ist für herbstliche Sightseeing-Trips in die Metropolen Europas sehr beliebt und die Übernachtungskosten schonen in diesem Jahr das Budget der Reisenden: 48 der 50 im tHPI gelisteten Städte, wie Budapest (64 Euro), Brüssel (92 Euro) und Wien (112 Euro), verzeichnen günstigere Übernachtungskosten als im Vormonat.

Deutschland deutlich unter Europa-Durchschnitt

Eine Übernachtung in einem deutschen Standard Doppelzimmer kostet im November 92 Euro, was eine Preissenkung von sieben Prozent im Vergleich zum Vormonat bedeutet (99 Euro). Mit diesem Index liegt die Hotellerie hierzulande neun Prozent unter dem europaweiten Index von 101 Euro. Besonders die bei Reisenden beliebten deutschen Städte Berlin (87 Euro, minus zwölf Prozent), Köln (100 Euro, minus 13 Prozent) und Dresden (86 Euro, minus 10 Prozent) verzeichnen gringere Übernachtungskosten. In Nürnberg sinken die Preise im November auf 82 Euro (minus vier Prozent) und in Frankfurt am Main auf 85 Euro (minus zwölf Prozent). Die größte Preissenkung im Vergleich zum Vormonat verzeichnet das Bundesland Berlin (87 Euro, minus zwölf Prozent), gefolgt von Bayern (96 Euro, minus elf Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (86 Euro, minus elf Prozent). Am teuersten Übernachten Reisende in Hamburg, wo die Hotellerie durchschnittlich 110 Euro berechnet.

Sinkende Hotelpreise in europäischen Metropolen

Auffällige Preissenkungen sind in osteuropäischen Städten zu beobachten. In Budapest und in Krakau kostet eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer jeweils 64 Euro und damit 17 bzw. 18 Prozent weniger als einen Monat zuvor. In Prag werden 82 Euro berechnet (minus 20 Prozent). Die beiden beliebten Städtereiseziele Paris (139 Euro, minus 21 Prozent) und Madrid (102 Euro, minus zwölf Prozent) verzeichnen ebenfalls niedrigere Übernachtungskosten als im Vormonat. Die italienische Hotellerie meldet im November sinkende Preise (101 Euro, minus 19 Prozent). In Venedig zahlen Übernachtungsgäste 114 Euro (minus 42 Prozent), in Rom 113 Euro (minus 29 Prozent) und in Bologna 96 Euro (minus 21 Prozent). In Griechenland liegen die Hotelkosten mit 86 Euro auf dem bisherigen Jahrestiefstand. Die griechische Hauptstadt Athen meldet mit 85 Euro die günstigsten Preise im laufenden Jahr.

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise

Der Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städten ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich täglich generierten 160.000 Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisenden für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von 53 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von 100 Buchungsplattformen für 400.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 10 Millionen Hotelbewertungen auf seiner Seite und zeigt zu jedem Hotel die Nutzerurteile bekannter Portale. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten. Der Nutzer erfährt, ob Frühstück inklusive, eine Rate stornierbar und eine Kreditkarte für die Buchung notwendig ist. trivago ist die einzige "Free Search" Metasuche: In das Suchfeld kann gleichermaßen eine Urlaubsregion, ein Stadtname oder ein Hotelname eingegeben werden. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 23 internationale Länderplattformen. Die trivago Hotelsuche wurde von der Zeitschrift Reise&Preise (2/2010) als Testsieger und als einzige von fünf deutschsprachigen Metasuchmaschine mit der Note sehr gut ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Libertas Hotel und Restaurant SchreiberHof: Ihr Ausgangspunkt für einen gelungenen Tag!

, Reisen & Urlaub, Libertas Hotel Verwaltungsgesellschaft mbH

Der SchreiberHof – Das Hotel mit Charakter und Flair in idealer Lage „Unser Hotel ist maximal 30 Minuten von der Allianz-Arena entfernt.“ freut...

«Ticino Ticket» geht in die zweite Runde

, Reisen & Urlaub, Ticino Turismo

Heute erging im Kanton Tessin der Beschluss, das «Ticino Ticket» für mindestens drei weitere Jahre zu finanzieren. So profitieren die Gäste in...

Genussvoll wandern in den italienischen und Tiroler Alpen - Piemont, Kauner- & Pitztal

, Reisen & Urlaub, Highländer Reisen GmbH

Genussvoll wandern in den italienischen und Tiroler Alpen Hohe Berge, weite Täler, frische Luft & traditionelle Küche – die Alpen sind schon...

Disclaimer