Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 235960

Deutsche Hotellerie senkt Hotelpreise

Düsseldorf, (lifePR) - Für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer einer europäischen Metropole zahlen Reisende im Monat Juni durchschnittlich 128 Euro und damit vier Prozent weniger als im Vormonat. In Deutschland sinken die Hotelpreise um zehn Prozent auf 108 Euro. Besonders Köln (100 Euro), Düsseldorf (110 Euro) und Hannover (97 Euro) melden für Juni deutlich niedrigere Übernachtungskosten. Dies geht aus dem trivago Hotelpreis Index tHPI hervor, den der Hotelpreisvergleich www.trivago.de monatlich veröffentlicht.

Im Monat Juni verzeichnet die europäische Hotellerie sinkende Hotelpreise. Kostete eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer im Mai durchschnittlich 133 Euro, werden im Juni 128 Euro und damit vier Prozent weniger berechnet. In 37 der 50 im tHPI gelisteten Städte sind im Juni niedrigere Hotelpreise zu beobachten als im Mai. In Deutschland fallen die Preise um zehn Prozent (Mai 2011: 120 Euro, Juni 2011: 108 Euro). In den Rheinmetropolen Düsseldorf (110 Euro, minus dreißig Prozent) und Köln (100 Euro, minus 29 Prozent) sinken die Preise stark sowie in Hannover (97 Euro, minus 13 Prozent) und in Stuttgart (106 Euro, minus neun Prozent). Frankfurt am Main meldet mit durchschnittlich 97 Euro den niedrigsten Wert seit November 2010. In Berlin kostet eine Übernachtung 100 Euro (minus neun Prozent), in München 126 Euro (minus acht Prozent) und im Hamburg 127 Euro (minus vier Prozent). Einzig die Hotellerie in Dresden hebt mit 111 Euro die Preise um zwei Prozent.

Sinkende Übernachtungspreise in City-Destinationen

Städtereisende zahlen in vielen europäischen Metropolen im Juni weniger für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer als im Vormonat. In Brüssel sie 127 Euro (minus 14 Prozent), in Barcelona 140 Euro (minus zehn Prozent) und in Istanbul 143 Euro (minus acht Prozent). Die italienischen Städte Rom (162 Euro, minus neun Prozent, Turin (120 Euro, minus elf Prozent) und Mailand (145 Euro, minus vier Prozent) senken ihre Preise für Hotelübernachtungen. In Lissabon (108 Euro) und Madrid (109 Euro) werden drei Prozent weniger berechnet als im Vormonat. Die Hotellerie der skandinavischen Städte Oslo (165 Euro, minus fünf Prozent) und Stockholm (181 Euro, minus drei Prozent) melden ebenfalls sinkende Übernachtungspreise.

Spanische Städte im Juni günstig

Besonders günstig übernachten Reisende im spanischen Andalusien. In Sevilla kostet eine Nacht in einem Standard Doppelzimmer 91 Euro (minus 33 Prozent, Mai 2011: 135 Euro) und in Granada 76 Euro (minus 17 Prozent, Mai: 92 Euro). Auch in anderen Metropolen liegen die Hotelpreise unter 100 Euro. Die italienischen Städte Bologna (95 Euro, minus 19 Prozent) Neapel (93, minus fünf Prozent) und Palermo (97 Euro, minus neun Prozent) senken im Juni ihre Übernachachtungspreise im Vergleich zum Vormonat. In Budapest werden 82 Euro (minus sechs Prozent), in Krakau 84 Euro (minus fünf Prozent) und in Bukarest 76 Euro (minus ein Prozent) berechnet. Die günstigsten Durchschnittspreise für Hotelübernachtungen sind in Sofia zu finden (72 Euro, minus zwei Prozent).

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise

Der Hotelpreis Index (tHPI) der Hotelsuche www.trivago.de bildet die Übernachtungspreise von den auf trivago am häufigsten abgefragten europäischen Städten ab. Berechnet werden die durchschnittlichen Preise für Standard Doppelzimmer. Basis sind die über den Hotelpreisvergleich täglich generierten 160.000 Anfragen nach Hotelübernachtungspreisen. trivago speichert im Vormonat die Anfragen, welche Reisenden für den folgenden Monat machen. Insofern gibt der tHPI zum Zeitpunkt der Veröffentlichung die Übernachtungspreise des jeweiligen Monats wider. Der tHPI repräsentiert die Hotelpreise auf dem Online Hotelmarkt: Der Index wird anhand der Übernachtungspreise von über 100 Online Reisebüros und Hotelketten ermittelt.

trivago GmbH

Mit www.trivago.de finden Reisende das ideale Hotel zur günstigsten Rate. Der Online Service vergleicht die Hotelraten von über 100 Buchungsplattformen für 500.000 Hotels weltweit. Zusätzlich integriert trivago 20 Millionen Hotelbewertungen auf seiner Seite und zeigt zu jedem Hotel die Nutzerurteile bekannter Portale. trivago vergleicht nicht die Preise der Online Reisebüros, sondern die Raten. Der Nutzer erfährt, ob Frühstück inklusive, eine Rate stornierbar und eine Kreditkarte für die Buchung notwendig ist. trivago ist die einzige "Free Search" Metasuche: In das Suchfeld kann gleichermaßen eine Urlaubsregion, ein Stadtname oder ein Hotelname eingegeben werden. Die trivago GmbH mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2005 gegründet und betreibt mittlerweile 24 internationale Länderplattformen. Die trivago Hotelsuche wurde von der Zeitschrift Reise&Preise (2/2010) als Testsieger und als einzige von fünf deutschsprachigen Metasuchmaschine mit der Note sehr gut ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Madeira: Winterflucht auf die Frühlingsinsel

, Reisen & Urlaub, Wikinger Reisen GmbH

Noch Resturlaub und keine Lust mehr auf Regen und Kälte? Ideal für eine kleine „Winterflucht“ ist die Frühlingsinsel Madeira. Ein grünes Paradies...

Kuscheliger Abenteuerurlaub im einmaligen Fass-Ambiente

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Am „Grünen Dach Europas“ im Bayerischen Wald können Gäste ihr Haupt in Europas einzigem „Schlaf-Fassdorf“ zur Ruhe betten. Von dem griechischen...

Auf Ötzis Spuren mit Karawane Reisen

, Reisen & Urlaub, Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Der neue „Europa & Orient“-Katalog des Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalters Karawane Reisen bietet ein abwechslungsreiches Programm für die...

Disclaimer