Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678200

Sicher Fuß fassen

Flüssigkunststoff verleiht Eingang und Treppe eine neue Optik und erhöht die Rutschfestigkeit

Emmersdorf/Klagenfurt, (lifePR) - Eingangsbereiche dienen oftmals als Aushängeschild für die Innenräume eines Gebäudes. Das war bei einem Wohnhaus mit angeschlossener Arztpraxis in Emmersdorf nicht mehr der Fall: An dem Podest vor der Wohnungstür sowie am Treppenabgang zu den Behandlungsräumen löste sich die Beschichtung aufgrund der vorherrschenden thermischen Bedingungen vor Ort ab. Das beeinträchtigte die Optik und die erforderliche Rutschfestigkeit. Eine neue, dauerhafte Lösung war gefragt, die wieder für ein ansprechendes Erscheinungsbild und die Sicherheit der Nutzer sorgt. Stefan Arnesch, Geschäftsführer der für die Sanierung beauftragten Firma Bauwerk Abdichtung Arnesch (BAA) aus Straßburg/Kärnten, schlug eine Sanierung mit Triflex TSS auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) vor. Mit dem flüssigen System konnten die Verarbeiter trotz geringer Aufbauhöhe eine langlebige Beschichtung herstellen. Dabei blieb ein besonderer Akzent erhalten: die "absichtlichen" Fußabdrücke des Sohnes der Eigentümer-Familie im Betonuntergrund.

Das Einfamilienhaus befindet sich am Stadtrand von Klagenfurt. In der Region herrschen stark wechselnde Witterungsverhältnisse vor.

Während die Temperaturen im Sommer auf bis zu +40 °C steigen können, sinken sie in den Wintermonaten auf bis zu -20 °C. Zudem ist ganzjährig mit Starkregen und Sturm zu rechnen.

Schadensursache lag in der Thermik

Nach acht Jahren hatten die extremen Wetterschwankungen dem Außenbereich des Wohnhauses mit Praxisräumen zugesetzt: Das Eingangspodest an der Ostseite sowie die hinabführende Stiege an der Nordseite waren zwar zum großen Teil überdacht, jedoch thermisch belastet. Aufgrund dessen löste sich die beim Hausbau aufgetragene Farbbeschichtung mit der Zeit ab. Die unschönen Abplatzungen beeinträchtigten die Optik des Anwesens und es bestand zudem keine Trittsicherheit mehr. Folglich beauftragte der Bauherr die Firma BAA mit der Instandsetzung des Eingangs, der Treppe und deren Attika.

Die Anforderungen an die neue Beschichtung:

- Ansprechende Gestaltung
- Erhöhte Rutschfestigkeit
- Schnelle Verarbeitbarkeit
- Langfristige Lösung

Flüssigkunststoff für Komplettlösung gewählt

Verarbeiter Stefan Arnesch hat bereits zahlreiche Projekte mit Flüssigkunststoff von Triflex abgeschlossen. Auch für die Stiege und das Podest in Emmersdorf fand er gemeinsam mit Norbert Hörner, Triflex Gebietsverkaufsleiter Kärnten/Steiermark/Osttirol, die optimale Lösung: das Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS. "Erfahrungsgemäß hat das Material eine sehr hohe Qualität. Das System benötigt nur kurze Sperrzeiten, lässt sich individuell gestalten und rutschhemmend ausführen", so der Bauwerksabdichter. Zusammen haben alle Komponenten eine Schichtdicke von lediglich 4 mm. Somit eignete sich das System auch bei der geringen Anschlusshöhe zur Tür von 2 cm.

Die Vorteile von Triflex TSS:

- Farbig ausführbar
- Rutschhemmende Oberfläche
- Langlebiges Dickschichtsystem
- Geringe Aufbauhöhe
- Aushärtung innerhalb kürzester Zeit
- Nahtlose Abdichtung von Anschlüssen und Details
- Witterungsbeständig

Rutschhemmende Oberfläche hergestellt

Als Vorbereitung auf die Beschichtung schliffen die Mitarbeiter der BAA zunächst die zu sanierenden Abschnitte an und grundierten sie. Auch die Kinder-Fußabdrücke vor der Haustür, die bei der Errichtung des Podestes bewusst entstanden waren, wurden auf diese Weise vorbehandelt, um sie sichtbar zu erhalten. Auf die Detailabdichtung folgten die Montage der Abschlussleisten sowie das Aufbringen einer robusten Nutzschicht mit Triflex ProFloor. Eine abschließende Versiegelung erhöht die Beständigkeit der Oberfläche. Mittels eingestreutem Quarzsand erzielten die Verarbeiter einen trittsicheren Belag entsprechend der Rutschhemmklasse R10.

Die Verarbeitungsschritte im Einzelnen:

- Anschleifen sämtlicher Flächen
- Grundierung mit Triflex Cryl Primer 276
- Vliesarmierte Abdichtung der An- und Abschlüsse mit Triflex ProDetail
- Ausbesserung grober Stellen mit Triflex Cryl Spachtel
- Montage der Abschlussleisten als Abtropfprofil an der Attika des Treppenabgangs
- Erstellung der Nutzschicht mit Triflex ProFloor
- Versiegelung mit Triflex Cryl Finish 205 und Einstreuung von Quarzsand
- Applikation einer zweiten Schicht Triflex Cryl Finish 205 und Gestaltung mit Triflex Chips Design im Farbton Marmor

Individuelle Note beibehalten

Dank der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten mit Flüssigkunststoff konnten die Oberflächen farblich auf die Fassade abgestimmt werden. Auch die sichtbaren Fußabdrücke verleihen dem Eingangsbereich eine individuelle Note. Nach einer Verarbeitungszeit von nur eineinhalb Tagen sind sowohl das Podest als auch die Stiege dauerhaft intakt und trittsicher nutzbar.

Objektdaten
Projekt: Hauseingang und Stiege Emmersdorf/Klagenfurt
Verarbeiter: BAA, Bauwerk Abdichtung Arnesch, Straßburg
Fläche: 9 m2
Untergrund: Beton
Ausführung: Triflex TSS
Fertigstellung: Frühjahr 2017

Triflex GmbH & Co. KG

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z.B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das neue Hotel-Trio am Hauptbahnhof: Düsseldorf ergänzt APCOA als Betreiber der Tiefgarage mit ca. 240 Stellplätzen

, Bauen & Wohnen, GBI AG

Betreiber der rund 240 Stellplätze in der gemeinsamen Tiefgarage zum neuen Hotel-Trio am Düsseldorfer Hauptbahnhof wird die APCOA PARKING Deutschland...

WeberHaus blickt gestärkt in die Zukunft

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

Auf der Betriebsversammlung vom Fertighaushersteller WeberHaus in Wenden-Hünsborn hat heute die geschäftsführende Gesellschafterin Heidi Weber-Mühleck...

Neu von JAEGER Lacke: Büro- und Kommunikationsfarben

, Bauen & Wohnen, Paul Jaeger GmbH & Co. KG

JAEGER Lacke stellt den neuen Produkt-Baustein Büro- und Kommunikationsfarben vor. Vier verschiedene Produkte bieten eine Vielzahl von attraktiven...

Disclaimer