Freitag, 28. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 279975

Erfolgreichste TrendSet aller Zeiten

Immer mehr Facheinkäufer starten mit einem Besuch in München ins neue Orderjahr

München, (lifePR) - Einmal mehr beweist die "TrendSet - 99. Internationale Fachmesse für Wohnambiente, Tischkultur, Lebensart" ihre feste Rolle als erfolgreichste und größte Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum. Insgesamt 38.422 Fachbesuche (ein Plus von 3,17 % im Vergleich zum Vorjahres-Winter), so viel wie noch nie, besuchten am Heiligdreikönigswochenende vom 6. bis 8. Januar 2012 die neun großen Messehallen der Neuen Messe München und konnten viele Trends und Neuheiten aus zehn Wohn- und Lifestylebereichen entdecken und ordern.

Vor allem der erste Messetag bescherte den Ausstellern einen noch nie dagewesenen Besucheransturm. Die Fachbesucher kommen mittlerweile aus ganz Mittel- und Süddeutschland zum Ordern auf die TrendSet. Zum ersten Mal waren auch mehr Gäste aus Nordrhein-Westfalen in München - wohl aufgrund der Terminverschiebung der INNOWA. Erfreulich auch, dass wieder viele Fachhändler aus Österreich, der Schweiz und Norditalien trotz Unwetters und Lawinengefahr in vielen Bergregionen zur TrendSet gekommen sind, um sich zu informieren und ihr Sortiment direkt nach dem Weihnachtsgeschäft zusammenzustellen. Mit immer mehr Gästen auch aus den östlichen EU-Mitgliedsstaaten sowie aus Dänemark wird das Publikum der TrendSet mit jedem Mal internationaler.

Sie alle erlebten auf der TrendSet mehr als 2.300 ausgestellte, internationale Marken und Kollektionen aus den Bereichen Wohnambiente, Tischkultur und Lebensart, präsentiert auf rund 100.000 qm Ausstellungsfläche. Die Aussteller entscheiden sich zunehmend, bereits auf der TrendSet ihre ersten Neuheiten dem Fachpublikum vorzustellen und nicht erst bis zur Ambiente zu warten. Dadurch konnten viele von ihnen erfreuliche Umsätze schreiben. "Die tollen Besucherzahlen und das positive Feedback der Aussteller bestätigen uns in unserem Messekonzept", so Tatjana Pannier, seit Mai 2011 Geschäftsführerin der TrendSet GmbH: "Auch wenn Samstag und Sonntag die Gänge nicht so voll waren, wie gewohnt, beweisen die Zahlen am Ende doch, dass die TrendSet weiter auf Erfolgskurs bleibt und ein immer breiteres Fachpublikum anzieht. Doch werden wir uns auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen, sondern weiterhin dafür sorgen, dass die TrendSet ein attraktiver und etablierter Marktplatz für die Branche bleibt." Neben den großen Messeständen der Top Marken und Importeuren, weckten auch die Neuheiten vieler Nischenanbieter das Interesse der Fachbesucher und auch die Newcomer Area fand wieder großen Zuspruch. Dort präsentierten sich rund 30 junge Unternehmen und Designer mit neuen und witzigen Kreationen dem Fachpublikum und konnten wertvolle Kontakte knüpfen.

Lob von Seiten der Aussteller:

Die Aussteller der TrendSet freuten sich nicht nur über die gute Frequenz an ihren Ständen, vor allem am Freitag; Sie schätzten besonders die gute Entscheiderqualität der TrendSet-Besucher. So spiegelt sich das Besucherplus der Messe auch in vielen Orderbüchern wieder und lässt die Firmen optimistisch ins neue Jahr blicken:

"Der Freitag war ein hervorragender Tag. Die Messe hat Flair und wir konnten erstmals auch Neukunden aus Nordrhein-Westfalen gewinnen", Dieter Vogelsang, Verkaufsleiter National, Emsa GmbH.

"Der Messeverlauf war für uns sehr erfreulich. Vor allem der Freitag war fast euphorisch. Wir haben zum ersten Mal auf der TrendSet im Januar unser neues Weihnachtssortiment präsentiert und haben einen erstaunlich guten Zuspruch erfahren. Dabei haben wir den Eindruck, dass das Fachpublikum immer internationaler wird. Alles in allem war die TrendSet für uns sehr positiv", Lars Adler, Geschäftsführer von Hoff Interieur.

"Wir sind das erste Mal auf der TrendSet und es läuft sehr gut. Daher denke ich, dass wir auch im Sommer wieder nach München kommen werden", Daniel Hendriksen Pressebeauftragter von Hübsch Home Interior & Design.

"Für uns verläuft die TrendSet super. Wir haben am Freitag doppelt so viele Aufträge geschrieben wie letztes Jahr und sind super zufrieden", Theo van Grinsven, Bagatelle Advies B.V.

"Der erste Tag war sehr gut, daher erwarten wir im Schnitt ein Plus. Angenehm war auch die gute Stimmung. Die Leute waren sehr offen und interessiert und haben deutlich ziel- und trendbewußter geordert", Dirk Pigge, Sales Director von IHR - Ideal Home Range.

"Wir sind mit dem Verlauf der TrendSet sehr zufrieden. Für uns und unsere Kunden ist die TrendSet ein fest eingeplanter Termin. Wir konnten auch wieder viele Neukunden gewinnen, vor allem aus Österreich", Alexander Dorau, Key Account Manager bei Ritzenhoff & Breker.

"Für mich hat sich München etabliert. Aus diesem Grund sind wir dieses Mal auch mit einem größeren Stand vertreten. Dabei schätze ich an der TrendSet vor allem die angenehme Atmosphäre", Wolfgang Koppmann, Verkaufsleiter Facheinzelhandel bei Fissler GmbH.

"Der Freitag war vom Ansturm her kaum zu bewältigen. Wir sind erstmals mit vielen Neuheiten auf die TrendSet gegangen, die erst im Sommer auf den Markt kommen und die sehr gut angenommen wurden. Für mich ist und bleibt die TrendSet die wichtigste Messe in Bayern", Michael Wacker, Repräsentant für Bayern von reisenthel.

"Die TrendSet läuft für uns sehr gut. Freitag war der stärkste Tag und auch der Samstag hat sehr gut angefangen. Wir gehen davon aus, dass wir mehr Umsatz haben werden als im vergangenen Jahr", Markus Deitmer, Messeleitung Casablanca GmbH & Co. KG.

"Wir sind wieder sehr zufrieden mit dem Verlauf der TrendSet. Unsere Bestandskunden besuchten uns direkt am Stand und haben gut geordert und auch viele Neukunden konnten wir gewinnen. Ich finde der Mix der Aussteller ist befruchtend für alle", Peter Kwoka, Geschäftsführer der Kwoka Floristik Handels-GmbH.

"Die TrendSet ist für mich eine Hausnummer - sie ist die beste und stärkste Regionalmesse in Deutschland und auch die Stimmung ist gut", Frank Rommersbach, Vertriebsleiter Inland W. F. Kaiser u. Co. GmbH.

"Wir sind mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden. Es haben uns wieder viele unserer Stammkunden besucht und ich gehe davon aus, dass wir sogar mehr geschrieben haben als vor einem Jahr", Maik Brokop, Geschäftsführer Fachsortiment bei La Casa di Caesar.

"Wir sind mit dem Verlauf der TrendSet zufrieden. Unsere Stammkunden sind wie jedes Jahr zu uns auf den Messestand gekommen und haben geordert. Auch wenn wir insgesamt wohl weniger Besucher und Aufträge haben, sind die Auftragsgrößen gleich geblieben bzw. sind sogar besser geworden", Sven Robertz, Verkaufsleiter Schweiz, Österreich und Süddeutschland von der BOLTZE Gruppe.

"Der Freitag war sehr gut. Allerdings haben die Leute sich heuer mehr informiert und wollen erst später ordern", Alexandra Heinrich, Regionalleiterin Perleberg.

Stimmen aus der Newcomer Area:

"Ich bin das erste Mal auf der TrendSet und sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Ich habe viele neue Kunden gewinnen können und sehr schönes Feedback für meine Kreationen erhalten. Meine Produkte sind gut angekommen und das hat mich inspiriert und motiviert", Aline Riemerschmid, Etosha

"Das Konzept der Newcomer Area finde ich super und sehr gut gelöst. Wir haben sehr positive Resonanz für unsere Produkt-Idee "Potteryshirt" bekommen und hoffen, dass sich daraus auch viele Aufträge ergeben", Marius Müller, 54 Products

"Ich bin mit der Qualität der Kontakte, die ich hier auf der TrendSet knüpfen konnte zufrieden. Bei mir haben z. B. Kunden aus der Münchner Innenstadt bestellt, die ich bisher noch nicht kannte", Ulrike Acker, Bomb-Design.

Trendblick Ostern:

Sonnengelb und Orange haben als Leitfarben der Frühjahrssaison vorerst ausgedient. Neben dem auch weiterhin in vielerlei Nuancen tonangebenden Grün wird es jetzt pastellbunt. Die neuen Ideen für das Osterfest 2012 präsentieren sich zum Anbeißen süß in Zuckerguss- und Eiskremfarben. Rosa, Pink, Türkis und Hellblau sind in diesem Jahr die Begleiter des allgegenwärtigen Osterhasen. Dieser schmückt jetzt besonders gerne als Hängefigur üppige Ostersträuße oder schmeichelt sich als Kuschelhase ein.

Farb- & Materialtrends. Die wichtigsten Motive:

Natur- und Grünnuancen geben auch im Frühjahr und Sommer 2012 den Ton an. Rosa, Pink und Türkis ergänzen und unterstreichen die aktuelle Palette. Wieder mit an Bord ist jetzt Blau, mit dem eine neue maritime Note in die Kollektionen kommt. Dieser neue Stil zeigt sich einerseits nahe dem bekannten Vintage-Look, bringt aber andererseits viel Eleganz und edle Zurückhaltung. New England, Deauville und Skandinavien heißen die Inspirationsquellen des neuen, sehr frisch wirkenden Stils, der neben viel Flechtwerk, (Treib-)Holz-Fische und Blockstreifen zu wichtigen Motiven der Saison macht. Dagegen sind Vichykaro und Polkadots auf dem Rückzug. Es darf jetzt wieder großflächiger und opulenter sein. Große Tupfen, breite Streifen und üppige Blumenmuster prägen die Kollektionen ebenso wie ganz klassische, oft auch kleinteilige Ornamente, die sich an alten Porzellanmustern (z. B. Delfter Kacheln) ebenso anlehnen wie an graphische Vorbilder längst vergangener Zeiten. Neu mit dabei sind auch Patchwork-Muster, die kleine und große Dekogegenstände - wie die jetzt wiederentdeckten Matroschka-Püppchen - zieren. Filz und Wolle (gerne immer noch im Grobstrick für Kissen, Lampenschirme u.a.) bleiben in ihrer Natürlichkeit weiter sehr beliebt.

Die Fakten auf einen Blick

Fachbesuche
- 38.422 (+ 3,17 %)

Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher
- Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei, Ungarn

Marken und Kollektionen
- 2.300 Anteil internationaler

Marken Kollektionen (Aussteller)
- > 50 %

Messefläche
- 115.000 qm

Ausstellungsfläche
- 100.000 qm

Ausstellungsschwerpunkte
- Möbel - Accessoires - Heimtex
-Präsente - Dekoration - Souvenir
- Hobby - Basteln - Papeterie
- Glas - Porzellan - Keramik
- Küchen - Haushalt - Gourmet
- Bad - Duft - Wellness
- Floristik - Freizeit - Garten
- Taschen - Koffer - Lederwaren
- Schmuck - Uhren - Design
- bijoutex (Direktverkauf)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

PRINT digital! CONVENTION mit neuem Wachstumsziel für 2018

, Medien & Kommunikation, Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Die PRINT digital! CONVENTION geht in die zweite Runde. Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Mai lädt der Fachverband Medienproduktion...

Kommunales Glasfasernetz erreicht die Küste

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

Neun Gemeinden des dritten Bauabschnittes sichern sich Anschluss an Glasfasernetz des Zweckverbands Spaten­stich im ersten Bauabschnitt plangemäß...

Bundesminister Schmidt: "Durch vorsorgendes Verhalten weitere Ausbreitung zu verhindern"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft zur erhöhten Achtsamkeit auf, um eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen...

Disclaimer