Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 532874

Miese Englischnote auf dem Halbjahreszeugnis?

Sprachferien als Retter fürs Zeugnis im Sommer!

Münster, (lifePR) - Eine Fünf im Halbjahreszeugnis ist längst kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Bis zum Schuljahreszeugnis ist schließlich noch ein halbes Jahr Zeit, die Leistungen zu verbessern. Büffeln daheim - ob allein oder mit Nachhilfelehrer - ist da nur eine Option. Wie wär's mit effektivem Lernen plus Sonne und Strand? Etwa auf Malta oder in Südfrankreich? Sprachreisen, also Sprachschulaufenthalte im Land, wo die Sprache gesprochen wird, sind ein sehr bewährtes Mittel.

Der Bildungsreiseveranstalter TravelWorks bietet solche Sprachferien bereits für Kinder ab 7 Jahren für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch an. Für jüngere Kinder stehen Sprachschulen im benachbarten Ausland auf dem Programm, ältere Teenies können ihre Sprachkenntnisse weltweit verbessern. Nachmittags bieten alle Schulen ein betreutes Freizeitprogramm an, in einigen Kursorten können auch spezielle Aktivitätenkurse wie Reitunterricht, Surfkurs oder Schnuppertauchen hinzugebucht werden.

Für Kinder und Jugendliche die gern an der frischen Luft sind und ihre Englischkenntnisse spielerisch verbessern wollen, sind English Adventure Camps eine spannende Alternative: In den internationalen Sprachcamps in Südengland werden neben einem Englischsprachkurs außergewöhnliche Outdoor-Aktivitäten angeboten, die nicht nur die mündliche Sprachfertigkeit, sondern auch Team- und Problemlösungsfähigkeit, Kreativität und Fitness fördern. Ergänzt wird das Angebot um verschiedene Ausflüge und ein altersgerechtes Abendprogramm.

Schülern ab 12 Jahren steht zudem ein Aufenthalt an einer Summer School offen. An diversen High Schools in England, den USA, Kanada und Australien werden diese ein- bis sechswöchigen Schulprogramme angeboten, bei denen der Gastschüler aus verschiedenen Wahlfächern und Freizeitangeboten, z.B. Computerspieldesign, Tanzunterricht, Fotografie oder Meeresbiologie, wählt. Der Schulalltag findet entweder zusammen mit internationalen oder mit einheimischen Mitschülern statt - ein intensiver Umgang mit der Fremdsprache ist damit garantiert. Die Unterbringung erfolgt bei sorgfältig ausgewählten Gastfamilien oder im schuleigenen Internat.

Alle Infos zu den Sprachreiseoptionen für Schüler finden Interessierte auf www.travelworks.de/jugendreisen.

Seit 24 Jahren organisiert der Spezialreiseveranstalter TravelWorks Auslandsaufenthalte, die Reisen und Lernen im Gastland verbinden. Die Programmqualität beruht dabei nicht nur auf langjähriger Erfahrung, zielgruppengerechter Gestaltung und Betreuung, sie wird auch durch die Mitgliedschaft in den einschlägigen Qualitätsverbänden garantiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer