Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 536693

Bewerbungsschluss für High School-Aufenthalte in den USA naht

Kurzentschlossene profitieren von Stipendien und Rabatten

Münster, (lifePR) - Cheerleading, Football-Team, Abschlussball, außergewöhnliche Fächer wie Meeresbiologie, Fashion oder Journalismus - Tausende deutscher Jugendliche zieht es jährlich zum High School-Besuch in die USA. Wer seinen Traum vom Schüleraustausch ab Sommer 2015 wahr werden lassen will, muss sich beeilen, denn die Bewerbungsfrist läuft am 15.04. ab.

Alle die jetzt denken ein Schulaufenthalt in den USA sei angesichts des gestiegenen US-Dollars kaum noch finanzierbar, finden bei der Austauschorganisation TravelWorks nicht nur Stipendienoptionen sondern auch satte Rabatt auf das Programm an öffentlichen High Schools. 8.550 Euro kostet das volle Schuljahr an einer öffentlichen Schule in den USA - Gastfamilienunterkunft, Schulplatzierung, Hin- und Rückflug, 3-tägige Orientierungsveranstaltung in New York, Vorbereitungsseminar für Schüler und Eltern in Deutschland, Rundumbetreuung und diverse weitere Leistungen inklusive.

Und das weitere Prozedere? Nach der Bewerbung folgt zunächst ein kostenloses, unverbindliches Info- und Bewerbungsgespräch mit Schülern und Eltern. Hier werden Fragen zu Gastland, Gastfamilie und Co beantwortet, Sprachkenntnisse und Motivation abgeklopft sowie die Interessen und Fähigkeiten des Bewerbers mit den diversen Programmoptionen und Wahlmöglichkeiten abgeglichen.

Geeignet ist das High School-Programm grundsätzlich für Schüler im Alter von 12 bis 19 Jahren. Neben Aufenthalten in den USA stehen auch Schulprogramme in Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, England, Irland, Frankreich, Spanien, Costa Rica, Argentinien und China zur Auswahl. Auch die Aufenthaltsdauer ist variabel - angefangen von wenigen Wochen bis hin zu zwei Jahren. Details und Bewerbungsunterlagen gibt es auf www.travelworks.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer