Samstag, 18. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 384410

Erstmals mit dabei: Trace One präsentiert sich als Experte für maßgeschneiderte eCollaboration- Lösungen auf dem Deutschen Handelsmarkenkongress 2013

Treffpunkt für Handel, Hersteller, Zulieferer und Dienstleister in Düsseldorf

London/Paris, (lifePR) - Trace One, der europäische Marktführer für eCollaboration-Plattformen zur Entwicklung von Eigenmarken, beteiligt sich in diesem Jahr erstmals am Deutschen Handelsmarkenkongress in Düsseldorf. Trace One tritt bei diesem Branchentreffen für Handel, Industrie, Zulieferer und Dienstleister, das am 5. und 6. Februar im Hilton Hotel stattfindet, als Associate Sponsor und Sprecher auf. Die Lösungen von Trace One werden heute von mehr als 30 der weltweit führenden Einzelhandelsunternehmen eingesetzt, darunter zwölf der Top 25, ebenso wie von 12.500 Herstellern in mehr als 110 Ländern. Damit qualifiziert sich Trace One in Düsseldorf als kompetenter Ansprechpartner für Themen wie "Eigenmarken-Strategien", "Retail Branding" oder "Marke vs. Handelsmarke", um nur einige der Tagespunkte zu nennen.

Christiophe Heurtevent, Senior Vice President Southern Europe bei Trace One und Matthias Hopmann, Sales Director, werden am ersten Tag des Kongresses im Themenblock "Rechtsfallen im Private-Label-Business" in der Zeit von 13:00 Uhr bis 13:20 Uhr ihren Vortrag halten. Dieser trägt den Titel "Vorantreiben von Innovationen von Handelsmarken durch kollaborative Software-Lösungen - ein Streifzug durch die internationale Handelslandschaft" und beleuchtet die Konsequenzen, die sich für Händler aus Lebensmittelskandalen ergeben, die Tendenzen hinsichtlich der Qualität von Eigenmarken, die Merkmale guter Lieferaten und die Vorteile von Lösungen zur eCollaboration im Eigenmarkenbereich.

Trace One

Trace One ist der weltweit führende Anbieter von Kollaborationslösungen für Handelsmarken. Trace One hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Produktinnovationen auf dem Food sowie dem Non-Food-Sektor voranzubringen, Lösungen für den Markenschutz zu bieten und die Markteintrittszeiten für Händler, Hersteller und Catering-Betriebe zu verkürzen. Mit Trace One gelingt die reibungslose Online-Zusammenarbeit zwischen Händlern und Herstellern durch die Optimierung wichtiger Prozesse wie Beschaffung, Ausschreibung, Produkt Launch und die Entwicklung von Konsumgütern; darüber hinaus bieten die Lösungen von Trace One die volle Kontrolle über die Produktinformationen und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Markenschutz und zur Lebensmittelsicherheit. Somit lässt sich über den gesamten Product Lifecycle Management-Prozess hinweg die Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Die Lösungen von Trace One werden heute von mehr als 30 der weltweit führenden Einzelhandelsunternehmen eingesetzt, darunter zwölf der Top 25, ebenso wie von 12.500 Herstellern in mehr als 110 Ländern.

Trace One unterhält weltweit Niederlassungen in 13 Ländern (Australien, Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Irland, Japan, Spanien, Südafrika, Schweden, Großbritannien und USA).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutsche Adventisten spenden über 56 Millionen Euro

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Rund 56,4 Millionen Euro spendeten die knapp 35.000 deutschen Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2017 für den Unterhalt ihrer Freikirche. Gegenüber...

Große Resonanz bei der Film-Premiere im Lauterbacher Lichtspielhaus: "Eine Region lebt Demokratie"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Im Lauterbacher Lichtspielhaus fand am Donnerstag die Premiere des Films „Eine Region lebt Demokratie“ statt. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens...

Diskussionsrunde: "Gegen den Strom?!? Akzeptanz von Energiewende und Stromnetzausbau" am 20. August 2018 in Weimar

, Medien & Kommunikation, Bürgerdialog Stromnetz - Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Am Montag, den 20. August 2018, veranstaltet der Bürgerdialog Stromnetz in Weimar eine Diskussionsveranstal­tung zum Thema „Gegen den Strom?!?...

Disclaimer