Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683035

Toyota GAZOO Racing beendet Saison mit fünftem Sieg

Zum Abschluss ein Hattrick in der Langstrecken-Weltmeisterschaft

Köln, (lifePR) - .
- Buemi, Davidson und Nakajima holen dritten Sieg in Folge
- Erstmals seit 1990 schafft eine Fahrer-Crew fünf Saisonerfolge
- Vorerst letztes Aufeinandertreffen von Toyota und Porsche

GAZOO Racing beendet die FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit einem weiteren Sieg. Beim Saisonfinale in Bahrain sicherten sich Sébastien Buemi, Anthony Davidson und Kazuki Nakajima den dritten Erfolg in Serie – und bescherten dem Team einen historischen Triumph: Erstmals seit 1990 feiert eine Fahrer-Crew auf der Langstrecke fünf Siege in einem Jahr.

Gestartet von Position drei, eroberte das Trio im Toyota TS050 Hybrid mit der Startnummer 8 bereits nach 30 Minuten die Führung und baute den Vorsprung in einem spannenden Sechs-Stunden-Rennen sukzessive aus. Die schwarzweiß-karierte Zielflagge sah das Team mit einer Runde Vorsprung vor dem ärgsten Konkurrenten Porsche, der zum vorerst letzten Mal in der WEC antrat. 

Der zweite Toyota Hybrid-Rennwagen #7 mit Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López verlor nach einer Kollision und dem damit verbundenen Boxenstopp viel Zeit. Im Ziel sprang dennoch ein unter diesen Umständen starker vierter Platz heraus.

„Ich möchte meine tiefempfundene Dankbarkeit all jenen ausrichten, die diese Saison Toyota GAZOO Racing in der Langstrecken-Weltmeisterschaft unterstützt haben“, erklärte Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation. „Für die letzten drei Rennen ab Fuji hatten wir uns vorgenommen, in Porsche den Ehrgeiz zu wecken, eines Tages erneut gegen Toyota antreten zu wollen. Das war einer der Gründe, Fuji, Schanghai und jetzt Bahrain so gut vorbereitet und mit dem Willen anzugehen, zu siegen. Genau das ist uns gelungen. In Schanghai stand Porsche bereits als Weltmeister fest. An Porsche möchte ich noch einmal meine Gratulation richten.“

Teampräsident Hisatake Murata ergänzt: „Die Saison mit einem Sieg abschließen zu können, ist fantastisch. Ich bin stolz auf das Team und darauf, wie sie die Autos konkurrenzfähig gemacht und das Ganze in einen Sieg umgewandelt haben. Am Ende dieser langen Saison möchte ich den Konkurrenten, Offiziellen und Fans danken, die Teil der großen WEC-Familie sind. Ich möchte auch Porsche dafür danken, dass sie stets starke Konkurrenten waren. Es hat uns Spaß gemacht, die vergangenen vier Jahre gegen sie anzutreten, und ich hoffe, den Fans hat das genauso gut gefallen.”
 

Toyota Deutschland GmbH



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rennradtour des Sport- und Spendenprojekts „Team PHenomenal Hope Germany – Für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck“ quer durch Deutschland im Juli 2018

, Sport, Pulmonale Hypertonie (PH) e.V.

Die Tour steht unter dem Motto „Let me be your lungs“. Jeder der Fahrerinnen und Fahrer übernimmt dabei die Patenschaft eines an PH erkrankten...

E1 Wildschönau: So viel E1 wie noch nie

, Sport, Tourismusverband Wildschönau

Der dritte Stopp der KENDA Enduro One Serie 2018, der die Teilnehmer in die Wildschönau führt, verspricht ein Rennen der Superlative zu werden....

Mit E.COOLINE bleiben Fußballer auch in Russland cool

, Sport, pervormance International GmbH

Bereits bei der Fußballweltmeistersc­haft 2014 in Rio war E.COOLINE am Start. Inzwischen verwenden Fußballnationalmanns­chaften wie z.B. die...

Disclaimer